Mumie Thutmosis IV., Bilder aus G.E.Smith: The Royal Mummies, Kairo 1912, Copyright expired

Mumie Thutmosis IV., Bilder aus G.E.Smith: The Royal Mummies, Kairo 1912, Copyright expired

26. Juni 2016

Das Who-is-who der Mumien – Thutmosis IV.

Thutmosis IV. regierte nur 10 Jahre über das Land am Nil. Zu wenig Zeit, um dem Land seinen Stempel aufzudrücken. So ist das berühmteste Werk von ihm eine einfache Stele zu Füßen des Sphinx von Gizeh. Dort erzählt er, wie er als Jugendlicher nach der Jagd im Schatten des Sphinx ruhte. Im Traum erschien ihm der Sphinx mit der Bitte, ihn vom Sand zu befreien. Im Gegenzug versprach er dem Prinzen die Herrschaft über Ägypten. Also erfüllte Thutmosis seinen Wunsch und wurde König über Ägypten.

Weiterlesen

seiten-cheops-pyramide

23. Juni 2016

Cheops-Pyramide nicht ganz symmetrisch

Die große Pyramide von Gizeh ist das einzige verbliebene der sieben Weltwunder. Aber sie ist nicht perfekt. Ihre Grundlinien ergeben kein perfektes Quadrat, ihre Diagonalen stehen nicht perfekt im rechten Winkel zueinander. Ein Forscherteam der Glen Dash Foundation fand nun heraus, dass die Ost- und die Nordseite etwas kürzer sind als die ihnen gegenüber liegenende West- bzw. Südseite.

Weiterlesen

Mumie der Dame Rai, frühe 18. Dynastie. Bild aus G.E.Smith, The Royal Mummies, Kairo 1912, Copyright abgelaufen.

Mumie der Dame Rai, frühe 18. Dynastie. Bild aus G.E.Smith, The Royal Mummies, Kairo 1912, Copyright abgelaufen.

19. Juni 2016

Bleichgesichter im alten Ägypten

An einem 3500 Jahre alten, mumifizierten Kopf aus dem Museum für medizinische und forensische Anthropologie in Madrid fanden Forscher eine Hautkrankheit, die vermutlich durch den regelmäßigen Gebrauch von Hautbleichmitteln hervorgerufen wurde.

Weiterlesen

Der Sarkophag aus KV55, Teile eines menschlichen Schädels und die Holzbox mit den Goldfragmenten. Fotos: MSA

Der Sarkophag aus KV55, Teile eines menschlichen Schädels und die Holzbox mit den Goldfragmenten. Fotos: MSA

16. Juni 2016

Echnatons Sarkophag? 500 Goldfragmente sollen das Rätsel lösen

Wer lag in dem Grab KV55? Der Ketzer Echnaton oder doch der mysteriöse Semenchkare? Die zuletzt durchgeführte Untersuchung 2007 von Zahi Hawass, der die Mumie untersuchte und als Echnaton bestimmte, ist bis heute umstritten. Licht ins Dunkeln soll nun der Sarkophag bringen. Gesicht und Namen sind zerstört, doch ist das Ägyptische Museum Kairo im Besitz weiterer Fragmente, die wahrscheinlich zu dem Sarkophag gehören und nun Licht ins Dunkeln bringen sollen.

Weiterlesen