Sphinx gefunden beim Kom Ombo Tempel. Fotos: Antikenministerium Ägypten

Sphinx-Statue beim Kom Ombo Tempel gefunden

Bei Arbeiten zur Senkung des Grundwasserspiegels am Tempel in Kom Ombo stieß die ägyptische Delegation auf eine Sphinx aus Sandstein. Sie wurde auf der Südostseite des Tempels gefunden, zwischen der Außenmauer und dem archäologischen Hügel.

Vermutlich stammt die Sphinx aus ptolemäischer Zeit, wie der Tempel selbst auch. An Augen und Augenbrauen befindet sich noch schwarze Farbe, die dem Gesicht einen besonderen Ausdruck verleiht. Genauere Untersuchungen zu Zeit, Zweck und Herkunft der Statue sollen nun folgen.

Erst vor wenigen Monaten hatte man an gleicher Stelle zwei Relieftafeln aus Sandstein gefunden, die in die Zeit von König Ptolemaios V datiert wurden. Sie waren mit Texten in Hieroglyphen und in Demotisch beschriftet und waren zur weiteren Untersuchung in das Museum für Ägyptische Zivilisation in Fustat gebracht worden. Dort sollen sie später auch ausgestellt werden.

Diese Arbeiten an der Grundwassersituation in Kom Ombo haben uns nun schon einige archäologische Funde dort beschert (siehe diese Beiträge). Beinahe mag man sich wünschen, dass die Grundwasserspiegel auch an anderen alten Stätten einmal genauer untersucht werden…

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO