Bild: Antikenministerium Ägypten

Zwei römische Gräber in der Dachla-Oase entdeckt

In der Dachla-Oase haben ägyptische Archäologen zwei neue Gräber aus der römischen Epoche entdeckt. Beide Gräber in der Region von Mut/Bir esch-Schaghala sind mit farbenprächtigen Malereien verziert.

Das erste Grab ist aus Sandstein erbaut. Eine 20-stufigen Steintreppe führt hinunter zum Eingang des Grabes und seiner Haupthalle, die sich von Ost nach West erstreckt.

Dr. Mostafa Waziri, Generalsekretär der Altertümerverwaltung erklärt, dass die Halle aus Lehmziegeln erbaut wurde. An der nördlichen Mauer wurden die Eingänge von zwei Grabkammern entdeckt. Dort lagen in zwei weiteren Nebenkammern menschliche Skelette, Tonlampen und Tontöpfe.

Das zweite Grab liegt östlich des ersten Grabes, so Dr. Ayman Ashmawy, Leiter des Antikensektors. Es ist aus Lehmziegeln erbaut und zeigt in einem farbigen Bild die Mumifizierung des Verstorbenen.

Seit 2002 graben ägyptische Archäologen an dieser Stelle. Bisher fanden sie mehr als 10 unvollende Sandsteingräber aus der griechischen Zeit.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO