Archäologen stoßen auf eine 5000 Jahre alte Barke

In Abu Roasch, nordöstlich des Gizeh Plateaus, stießen französische Archäologen auf eine Barke aus der 1. Dynastie. Sie wurde während Routineausgrabungen überraschend auf einem archaischen Friedhof entdeckt. Die Barke, die Pharao Den gehörte, besteht aus 11 großen hölzernen Planken, die insgesamt je 6m hoch und 150m 1,50m breit sind. Sie sollen restauriert und wahrscheinlich im neuen Museum in Gizeh ausgestellt werden.

Cheops Barke
Französische Archäologen stießen in Abu Roasch auf eine 5000 Jahre alte Barke, ähnlich wie die von Pharao Cheops (siehe Bild), die im Bootsmuseum in Gizeh gezeigt wird.

Weiterlesen

30 Jahre Terra X – Der Fluch des Pharao heute um 19.30 Uhr

Zuschauer hatten die Chance anlässlich des Jubiläums aus 30 Jahren und 30 Folgen Terra X ihre Wunschdokus auszuwählen. Auf Platz 2 schaffte es „Der Fluch des Pharao“, der heute Abend um 19.30 Uhr im ZDF gezeigt wird. Der Klassiker hatte am 19.10.1986 mit 12,4 Millionen Zuschauern und einen Marktanteil von 32 Prozent eine Rekord-Einschaltquote.
Weiterlesen

Artefakte auf dem Basar von Qena sind Fälschungen

Verärgert über den Artikel in der Ahram Online über angeblich gestohlene Artefakte aus dem Ägyptischen Museum Kairo, die auf einem Basar in Qena zum Verkauf angeboten wurden, meldete sich nun Yasmin El-Shazly, Leiterin des Dokumenatationsdepartment des Ägyptischen Museums, zu Wort. Sie ist sich sicher, dass die in den Videos gezeigten Objete alles Fälschungen sind.
Weiterlesen

Leipzig gibt Ratten-Sarkophag aus Ptolemäerzeit zurück

Mehr als 15 Jahre lang stellte das Ägyptische Museum in Leipzig den hölzernen Sarkophag einer mumifizierten Ratte Spitzmaus* aus. Doch vor etwa einem Jahr fanden die Kuratoren des Museums in der Anschaffungsgeschichte des antiken Stücks Unregelmäßigkeiten und vermuteten, es könne einst unrechtmäßig außer Landes geschmuggelt worden sein. Über diesen Verdacht informierten sie die ägyptischen Behörden sowie das ägyptische Kulturbüro in Deutschland. Letzteres verfolgte alle Spuren in den Dokumenten und kam tatsächlich zu dem Schluss, dass das Stück Eigentum Ägyptens ist. Mit Stolz konnte Antikenminister Mohamed Ibrahim nun die Rückkehr des seltenen Stücks verkünden.
Weiterlesen

Videos zeigen gestohlene Artefakte aus dem Ägyptischen Museum

Wo befinden sich die wundervollen Kunstschätze, die letztes Jahr aus dem Ägyptischen Museum Kairo gestohlen wurden? Anscheinend auf einem Basar in Qena… Ahram Online sind mehrere Videos zugespielt worden, die einige der noch fehlenden Stücke zeigen sollen.
Weiterlesen