Foto: Antikenministerium Ägypten

Open-Air Museum in Dendera fertig

Im Januar hatten wir berichtet, dass das Antikenministerium in Zusammenarbeit mit der vor Ort arbeitenden französischen Mission den Bereich vor dem Denderatempel in ein Open-Air Museum umwandeln wolle. Nun ist dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt.

Auf insgesamt 10 Steinplatten werden nun 145 Stücke ausgestellt. Die meisten davon stammen aus der griechisch-römischen Zeit, aber es sind auch einige aus dem Neuen Reich darunter.

Dieses Projekt ist Teil eines größeren Plans, mit einige archäologische Stätten weiterentwickelt bzw. aufgewertet werden sollen. Für Dendera wurde ein Komitee gebildet, das sich eine geeignete Präsentationsform für solche Stücke ausdenken sollte, die zwar in der Nähe gefunden, aber seitdem in den Magazinen gelagert waren.

In der nun abgeschlossenen zweiten Präsentationsstufe wurde auch ein großer Sarkophag aus rosa Granit aus der griechisch-römischen Epoche gezeigt, sowie ein Naos mit einer Kartusche von Thutmosis III. Beide Stücke wiegen jeweils 1,5-2 Tonnen.

Auch das Gelände von Philae überarbeitet

Fotos: Antikenministerium Ägypten

Ebenfalls aufgewertet wurde das Areal um den Philaetempel. In einer großen Aktion wurde eine Menge Unkraut entfernt. Außerdem wurden die Tempelwände und Säulen gereinigt und Vogelkot entfernt. Auch der Eingangsbereich wurde überarbeitet und eine bessere Beschilderung angebracht. Die Aufwertung der Sanitäreinrichtungen und die Einrichtung eines Kontrollraums zur Verbesserung der Sicherheitslage waren ebenfalls wichtige Module der Arbeiten.

Ob das wirklich eine so große und nötige Aktion war, sei hier dahingestellt. Bei einem Besuch auf Philae im Januar dieses Jahres war weder an den Sanitäreinrichtungen noch an der Sauberkeit der Insel oder den Tempelwänden etwas auszusetzen. Und Sicherheit wurde auch da schon groß geschrieben. So wurde nur hier vor der Überfahrt nach Philae ein kleines Schweizer Taschenmesser im Rucksack entdeckt und beanstandet. An allen anderen Stätten hatte dies – auch bei (angeblicher) Durchleuchtung des Gepäcks – niemand je bemerkt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO