Ägypten-Serie „Hieroglyph“ wird nicht ausgestrahlt

Überraschend streichte der Sender Fox nach nur einer abgedrehten Folge die Serie „Hieroglyph“ aus seinem Programm. Dies berichteten übereinstimmend mehrere amerikanische Medien.

Wie man munkelt, soll der Grund für die Absetzung die schlechte Qualität der Serie gewesen sein, von der bisher nur eine Pilotfolge abgedreht wurde. Die restlichen Drehbücher fanden anscheinend keinen großen Anklang bei den Verantwortlichen. Ein weiterer Grund könnte der Rücktritt des ehemaligen Unterschaltungschefs von Fox, Kevin Reilly, gewesen sein, der die Serie ursprünglich in Auftrag gab.

In der 13-teiligen Serie sollte der Meisterdieb Ambrose (Max Brown) im Auftrag des Pharaos Shai Kanakht (Reece Ritchie) einige gefährlichen Papyrusrollen zurückbeschaffen. Dem ersten Trailer nach zu urteilen, sollte „Hieroglyph“ eine Mischung zwischen Fantasy, Action und Erotik werden.


Hier noch mal der Trailer

Das könnte Dich auch interessieren

  • Penbast

    Ich weine der Serie keine wirkliche Träne nach. Natürlich ist es schade, dass es sie nicht geben wird. Aber ich hatte ehrlich gesagt Probleme mit dem Hauptcharakter. Warum musste der so „westlich“ aussehen? Und auch der Trailer hatte mich nicht wirklich überzeugt. Dafür aber ist die News, dass die Serie King Tut grünes Licht erhalten hat
    Quelle: http://www.hollywoodreporter.com/live-feed/king-tut-miniseries-gets-green-701196

    Ist bis jetzt mein einziger Lichtblick in der aktuellen Filmwelt.
    Ps. Danke für den tollen Newsletter 🙂

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar