Fotos: Antikenmnisterium Ägypten

Geheimnisvoller schwarzer Sarkophag von Alexandria geöffnet

Was ist nicht alles über den kürzlich entdeckten schwarzen Mega-Sarkophag in Alexandria spekuliert und geschrieben worden. Die einen wähnten dort die letzte Ruhestätte Alexanders des Großen, Fans der Mumien-Filme witzelten, man solle den verfluchten Sarkophag besser nicht öffnen. Die anderen befürchteten (ernsthaft) den Weltuntergang sobald der Sarkophag geöffnet werde.

Das Antikenministerium nutzte die große Sarkophag-Manie und beeilte sich mit den Vorbereitungen, den 285x265cmx165cm großen Sarg zu öffnen. Am frühen Nachmittag war es soweit und neben der guten Nachricht, dass wir alle noch leben, hielt der Sarkophag eine erstaunliche Entdeckung bereit.

Weiterlesen

Bild: Antikenministerium Ägypten

Einbalsamierungshaus und Grabanlage mit vergoldeter Totenmaske – Tübinger Archäologen machen Sensationsfund in Sakkara

Wie wir bereits im letzten Beitrag berichtet hatten, gab es gestern die mit Spannung erwartete Pressekonferenz über den neuen Fund aus Sakkara, südlich der Unas-Pyramide. Archäologen der Universität Tübingen haben ein Einbalsamierungshaus und mehrere Grabkammern aus der saitischen Epoche (664-404 v. Chr.) entdeckt. Eine weitere Sensation ist der Fund einer teilweise vergoldeten Totenmaske aus Silber in eine der Grabkammern.

Weiterlesen

Linkes Bild: eine der gefundenen Wohnstätten. Die Anlage, in der das Haus liegt, könnte früher ein Schlachtbetrieb gewesen sein. Rechts oben ist die grafische Rekonstruktion des Hauses zu sehen, rechts der Hof eines solchen Hauses. Mit freundlicher Genehmigung: Mark Lehner, Ancient Egypt Research Associates

Zwei antike Wohnstätten in Gizeh gefunden

Archäologen haben zwei antike Wohnstätten in der nähe der Pyramiden von Gizeh entdeckt. In einem antiken Hafen, der während des Baus der Pyramide von Mykerinos (altägyptisch: Menkaure) genutzt wurde, wohnten vielleicht Beamte, die für die Aufsicht der Lebensmittelproduktion für die dort ansässige Miliz zuständig waren.

Weiterlesen

Bilder: LuxorTimes

Brauereien und Begräbnisse aus der prädynastischen Zeit in Tell el-Farcha entdeckt

In Tell el-Farcha im östlichen Nildelta haben ägyptische Archäologen die letzte Ruhestätte von einem Menschen und einem Tier aus der prädynastische Zeit (Naqada III, 3200 – 3000 v. Chr.) entdeckt. Zudem fanden sie noch zwei Brauereien, ebenfalls aus der Frühzeit der ägyptischen Geschichte.

Weiterlesen