Alle Beiträge markiert mit „Nofretetes Grab“

In der Nord- und Westwand soll es laut Reeves geheime Durchgänge geben. Faksimile von Tuts Grab

Neueste Scans an Tutanchamuns Grab: Das Rätselraten geht weiter

Die letzten Scans des Grabes von Tutanchamun haben angeblich „Anomalien“ links und rechts der Grabkammer ergeben, schrieb Der Tagesspiegel in einer Meldung bereits vorgestern. Der frühere Antikenminister Mamdouh Eldamaty soll bei einem Vortrag bestätigt haben, dass die von Drohnen aus der Luft gemachten Scans eine große Anomalie links und eine kleinere rechts der Grabkammer gezeigt hätten. Er könne aber noch nicht sagen, was diese Anomalien bedeuteten, denn er sei schließlich Wissenschaftler und kein Spekulant.

Weiterlesen

Was gibt es Neues von den geheimen Kammern in Tutanchamuns Grab?

Um es einmal gleich vorweg zu nehmen – nicht viel. Nachdem es einen regelrechten Hype um geheime Kammern in Tutanchamuns Grab gegeben hatte und viele von uns schon quasi eine Grabkammer gefüllt mit Schätzen und Nofretetes Mumie gesehen haben, ist das Antikenministerium in Ägypten um einiges vorsichtiger geworden was Meldungen diesbezüglich angeht. Die letzten Scans im Tal der Könige im Frühjahr diesen Jahres sollten nun endlich Gewissheit geben. Doch warum hat man seitdem nichts mehr gehört?

Weiterlesen

Neue Radar-Scans im Tal der Könige – und in Tutanchamuns Grab?

Wir hatten die Hoffnung eigentlich schon längst aufgegeben, dass sich in diesem Jahr noch irgendetwas in Tutanchamuns Grab tun wird. Nun scheint doch noch Bewegung in die Sache zu kommen. Im November soll ein Team von russischen Forschern nach Ägypten kommen, um das Tal der Könige – und Tutanchamuns Grab – zu scannen.

Weiterlesen

Die Nordwand
Faksimile von Tuts Grab

Scans aus den USA sollen keine geheimen Kammern in Tutanchamuns Grab zeigen

Es ist schon ein paar Wochen her, da rückte ein Team amerikanischer Experten in Zusammenarbeit mit der National Geographic in Tutanchamuns Grab, um mit ihren Radargeräten die Messergebnisse des letzten Jahres zu überprüfen. Nach dem Messungen ließ sich der damals frisch ins Amt eingesetzte Khaled El Enany zu keiner konkreten Aussage hinreißen und alle wunderten sich, warum die Auswertung der Ergebnisse so lange dauern.

Den Grund könnte einer der amerikanischen Radarexperten nennen: In Tutanchamuns Grab gibt es laut den neuen Messergebnissen keine geheimen Kammern.

Weiterlesen