Alle Beiträge in Aus der Archäologie

Foto: Tourismus- u. Antikenministerium Ägypten

Außergewöhnliches Grab in Oxyrhynchos entdeckt

Ein Team aus spanischen und ägyptischen Archäologen hat 180km südlich von Kairo ein außergewöhnliches Grab entdeckt. In der Stätte des antiken Oxyrhynchos (heutiges El-Bahnasa) fanden sie eine für diesen Ort bisher einzigartige Begräbnisstätte aus der späten ägyptischen Geschichte.

Weiterlesen

Foto: Antiken- u. Tourismusministerium Ägypten

Tübinger Archäologen entdecken weitere Grabkammer in Sakkara

Archäologen der Universität in Tübingen haben eine neue Grabkammer aus der 26. Dynastie(ca. 664-525 v. Chr.) in Sakkara entdeckt. Schon 2018 machte das Team Furore als sie mehrere Grabkammern und ein Einbalsamierungsdepot aus der 26. Dynastie fanden (wir berichteten). Ein ganz besonderer Fund war eine silberne Totenmaske. Diese wurde zusammen mit allerlei Einbalsamierungssubstanzen, die hier entdeckt wurden, einer näheren Untersuchung unterzogen.

Weiterlesen

Felsenhöhle im Nord-Sinai. Foto: Hisham Hussein, Rock Inscription Documentation Project / Tourismus- u. Antikenministerium Ägypten

Tierreliefs in antiker Höhle im Sinai entdeckt

Bei der Dokumentation von Felsinschriften im Nord-Sinai stieß die dortige Mission im Wadi al-Zulma (oder Wadi el-Zolmat) auf eine 15m tiefe und 20m hohe Felshöhle mit sehr gut erhaltenen Tierdarstellungen. In einem sehr eigenen Stil und im Hochrelief sind dort verschiedene Tiere in den Felsen geritzt, darunter Kamele, Hirsche, Maultiere, Esel, Bergziegen und sogar ein Strauß.

Weiterlesen

Fotos: Antikenministerium Ägypten

Fund aus der 17. Dynastie in Dra Abu el-Naga

Die spanisch-ägyptische Mission, die im Gebiet Dra Abu el-Naga auf Luxors Westbank gräbt, hat eine Grabkapelle, einen anthropoiden Sarkophag und viele Grabbeigaben gefunden. Der Fund erfolgte während Grabungen im Vorhof des Grabes TT11, das dem Beamten Djehuti gehört, der die Titel »Vorsteher des Schatzhauses« und »Aufseher aller Arbeiten« zur Zeit der Pharaonin Hatschepsut (18. Dynastie) trug. Der hölzerne Sarkophag ist 175 cm lang und 33 cm breit. Er wurde in einem Stück aus einem Sykomorenstamm gefertigt. Eer ist außen weiß grundiert und innen mit roter Farbe bemalt.

Weiterlesen