Alle Beiträge in Aus der Archäologie

In der Nähe von Ejes Grab im Westteil des Tals der Könige könnte Zahi Hawass das Grab Anchesenamuns gefunden haben

Könnte Zahi Hawass das Grab von Anchesenamun entdeckt haben?

Während das Grab der Nofretete noch auf sich warten lässt, könnten die Archäologen bald auf das Grab einer anderen Person stoßen, die Tutanchamun sehr nahe stand: Das seiner Frau Anchesenamun. Mit dieser Nachricht überrascht uns der frühere Antikenminister Zahi Hawass, der im Westteils des Tals der Könige auf interessante Entdeckungen stieß.

Weiterlesen

Totentempel Thutmosis' III. im November 2016

Teile des verlorenen Tempels von Thutmosis I wiedergefunden

In einem Grab auf Luxors Westbank wurden Tausende von zum Teil dekorierten Blöcken und Steinfragmenten entdeckt, die einmal zum verschollen geglaubten Totentempel von Thutmosis I gehörten, dem Vater von Königin Hatschepsut. Nanu, Steinblöcke eines Tempels in einem Grab? Ja! Das Supreme Council of Antiquities, Vorgänger des ägyptischen Antikenministeriums, hatte das Grab als Lager genutzt, und die dorthin gebrachten Steinblöcke waren danach jahrelang unerforscht geblieben und in Vergessenheit geraten.

Weiterlesen

Bild mit freundlicher Genehmigung: AcrossBorders Projekt, Julia Budka

Ein Ägypter in Nubien – Das Grab des Chnummose auf der Insel Sai

Ein Blick in den nördlichen Sudan, das frühere Nubien: Nördlich des dritten Nilkatarakts auf der Insel Sai, gegenüber der heutigen Stadt Abri, wurde das 3400 Jahre alte Grab eines Goldarbeiters entdeckt. Dieser stammte jedoch nicht aus Nubien, sondern höchstwahrscheinlich aus Ägypten und ließ sich in einem aus mehreren Kammern bestehenden Grab bestatten. Hier fanden die Archäologen neben Grabbeigaben noch mehr als ein Dutzend weiterer Menschen. Sie alle fanden in dem von Ägypten annektierten Land ihre letzte Ruhe.

Weiterlesen

Neu entdeckte, 5200 Jahre alte Hieroglyphen in El-Kab. Foto: Alberto Urcia, Elkab Desert Survey Project.

Ganz alte Hieroglyphen in Felsinschriften entdeckt

In El-Kab, einem kleinen Ort zwischen Luxor und Edfu, haben Forscher der Universität Yale und der Königlichen Museen für Kunst und Geschichte in Brüssel Felsinschriften entdeckt, die über 5000 Jahre alt sind. Es handelt sich dabei aber nicht einfach nur um Tierdarstellungen, sondern nach Meinung der Wissenschaftler um Hieroglyphen, also Zeichen mit einer Bedeutung.

Weiterlesen