Alle Beiträge in Aus der Archäologie

Fotos: Antikenministerium Ägypten

Gräber aus dem Mittleren Reich im Faijum entdeckt

Eine Mission unter Leitung von Dr. Aiman Ashmawi hat in der archäologischen Stätte Kom El-Khelua in Faijum einen Grabschacht aus dem Mittleren Reich entdeckt. El-Khelua liegt etwa 40 km südlich der Stadt Faijum und ist eine Nekropole aus der Zeit Amenemhats III, ca. 1800 Jahre vor Beginn unserer Zeitrechnung.

Weiterlesen

Nebenkammer mit Sarkophag und Deckenbemalung, Spätzeit. Foto: LuxorTimes

Assasif: 1 neues Grab und 4 Sarkophage

Auf Luxors Westbank, im Grabungsgebiet des Assasif (links der Straße zum Hatschepsuttempel gelegen), hatten ägyptische Archäologen bereits in der letzten Grabungssaison ein neues Grab aus der Ramessidenzeit entdeckt. Dies war bislang jedoch nicht veröffentlicht worden, weil die Arbeiten daran noch nicht abgeschlossen waren. Als nun nach der Sommerpause die Arbeiten wiederaufgenommen wurden, fand man darin noch einen Nebenraum mit zwei wundervoll verzierten Sarkophagen aus der Spätzeit. Zusätzlich wurden auf der gestrigen Pressekonferenz dann auch noch Einzelheiten zu einem anderen kürzlichen Fund verkündet: den zwei weiteren Sarkophagen mit enthaltenen Mumien aus der 17. und 18. Dynastie, die in dem bereits lange bekannten Grab TT33 gefunden wurden.

Weiterlesen

Mamdouh El-Damaty mit Fundstück in Matariya. Foto: Antikenministerium Ägypten

Architekt von Ramses II in Heliopolis verewigt

Eine ägyptische Grabungsmission der Kairoer Ain Shams Universität unter Leitung von Mamdouh El-Damaty fand in Matariya, dem antiken Heliopolis, zwei mit Hieroglyphen beschriftete Kalksteinblöcke. El-Damaty, der von 2014-16 selbst Antikenminister war, fand in den Inschriften den Namen des Architekten, der für Ramses II viele Bauwerke betreute. Sein Name lautet Amen-Mapet.

Weiterlesen

Schwangere Frau in Grab in Kom Ombo. Foto: Antikenministerium Ägypten

Grab einer schwangeren Nomadin in Kom Ombo

Und schon wieder kann die italienisch-ägyptische Mission in Kom Ombo einen interessanten Fund vermelden. Auf einem Friedhof, der von Nomaden genutzt wurde, die während der 2. Zwischenzeit (ca. 1750 – 1550 v.Chr.) aus dem Süden über Nubien nach Ägypten kamen, fanden sie das Grab einer schwangeren Frau. Ersten Untersuchungen zufolge war diese Frau etwa 25 Jahre alt und muss kurz vor der Geburt ihres Kindes gestorben sein.

Weiterlesen