Bild: NASA

Grab aus vordynastischer Zeit gefunden

In Hierakonpolis, in der Nähe der oberägyptischen Stadt Edfu, fand ein britisch-ägyptisches Team ein Grab aus der vordynastischen Zeit. Erste vorsichtige Datierungen deuten auf eine Zeit etwa 500 Jahre vor König Narmer hin, der entweder der erste König der 1. Dynastie war oder aber der letzte König der 0. Dynastie, also der vordynastischen Zeit. Das Grab enthielt eine noch unidentifizierte Mumie sowie einige andere Gegenstände, mit deren Hilfe man hofft, weitere Informationen über diese frühe Epoche der altägyptischen Kultur zu erhalten.

Erste Untersuchungen der Mumie zeigen, dass der Verstorbene sehr jung starb; er war vermutlich zwischen 17 und 20 Jahre alt. Daneben fand man unter den Grabbeigaben eine 32 cm große Elfenbeinstatue, die einen Bart trägt. Noch ist man sich nicht sicher, ob sie den bärtigen Verstorbenen, einen König mit Königsbart oder einen Schutzgott darstellen soll. Weiterhin wurden 10 Kämme, ebenfalls aus Elfenbein, gefunden sowie mehrere Waffen und Werkzeuge.

[werbung-gr]


Laut Dr. Renée Friedman, dem Leiter der Mission, ist es ein unglaubliches Glück, dass man tatsächlich Grabbeigaben aus einer so frühen Zeit gefunden hat. Die Untersuchung dieser Gegenstände wird sicher einen neuen Blick auf die religiösen Bräuche und Riten dieser Epoche eröffnen.

Die Luxor Times erwähnt nur, dass der Verstorbene noch nicht identifiziert ist, Ahram Online hingegen spricht bereits von einem Königsgrab. Ob es sich aber wirklich um einen vordynastischen König handelt, dessen Grab man hier gefunden hat, wird sich sicher in den nächsten Wochen klären.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar