Jolly Thews

Antikes hellenistisches Kriegsschiff vor ägyptischer Küste entdeckt

In der Bucht von Abukir, dem antiken, versunkenen Herakleion, nordöstlich von Alexandria vor der ägyptischen Küste gelegen, hat eine französisch-ägyptische Mission unter Leitung des Europäischen Instituts für Unterwasserarchäologie Überreste eines Kriegsschiffs und einen Friedhof entdeckt. Das Schiff lag unter fast 5m hartem Tongestein, gemischt mit Schutt des berühmten Amuntempels von Herakleion, und wurde nur Dank eines elektronischen Tiefensuchgeräts (sub-bottom profiler) gefunden.

Weiterlesen

5000 Jahre alte Siedlung und Töpferei in Abu Hummus entdeckt

Im Gouvernement Beheira, im westlichen Nildelta gelegen, entdeckte eine ägyptische Mission in der archäologischen Stätte Tell Kom Aziza, nahe der modernen Stadt Abu Hummus, die Überreste einer Töpferwerkstatt aus der griechisch-römischen Zeit sowie eine frühdynastische Siedlung.

Weiterlesen

Grand Egyptian Museum fast fertig eingerichtet

Tourismus- und Antikenminister Dr. Khaled El-Enany besuchte diese Woche das Grand Egyptian Museum (GEM), um sich einen Überblick über den Fortgang der Arbeiten dort zu verschaffen. Dabei erfuhr er, dass die große Freitreppe und das Atrium bereits fertig eingerichtet sind. Hier müssen nur noch letzte Restaurationsarbeiten gemacht werden.

Weiterlesen

Kairoer Flughafenmuseum endlich eröffnet

Das in den beiden Terminals 2 und 3 des Kairoer Flughafens beheimatete neue “Cairo International Airport Museum” wurde in dieser Woche feierlich eröffnet. Tourismus- und Antikenminister Dr. Khaled El-Enany und der Pilot und Minister für Zivilluftfahrt, Mohamed Manar, nahmen die Eröffnungszeremonie vor. Erste ausländische Besucherin sei eine Touristin aus Russland gewesen, schreibt das Antikenministerium.

Weiterlesen

Neue Felsengräber in der Al-Hamdiya Nekropole gefunden

In den östlichen Bergen des Sohag-Bezirks war eine archäologische Mission des Obersten Rates für Altertümer gerade dabei, die Felsengräber der Nekropole von Al-Hamdiya zu registrieren und dokumentieren, als sie dort “eine große Anzahl” neuer, bisher unbekannter Felsengräber entdeckte, schreibt das Antikenministerium auf seiner Facebookseite. Mustafa Waziri, Generalsektretär des Obersten Rates, konkretisiert die Meldung mit der Aussage, dass es ca. 250 Gräber seien, die auf unterschiedlichen Ebenen in die Felsen gehauen wurden.

Weiterlesen