Alle Beiträge von Jolly Thews

Felswand in Deir el-Bahari mit dem Hatschepsut-Tempel (Mitte) und den Ruinen des Mentuhotep-II-Tempels (links)

Das Grab der Krieger in Deir el-Bahari

In den Felswänden von Deir el-Bahari, dem Ort des weltberühmten Terrassentempels der Pharaonin Hatschepsut in Luxor, untersuchten Archäologen ein Massengrab oberhalb der Ruinen des Mentuhotep-Tempels und fanden heraus, dass die Toten darin vermutlich alle in einem blutigen Kampf ihr Leben ließen. Mit ihren Ergebnissen decken die Forscher wohl eines der dunkelsten Kapitel des niedergehenden Alten Reiches auf.

Weiterlesen

Siedlungsreste in Wadi el-Hudi. Foto: mit frdl. Genehmigung der Wadi el-Hudi Expedition

Wadi el-Hudi, eine antike Minensiedlung in der Wüste

Das archäologische Team, das seit 2014 im südöstlich von Assuan in der Wüste gelegenen Wadi el-Hudi arbeitet, hat vor wenigen Tagen seine fünfte Grabungssaison beendet. Mehr als 100 Felsinschriften, 14 Stelen und 45 Ostraka (beschriftete Tonscherben) hatten sie bereits in den vorangegangenen Jahren dort gefunden. In der nun beendeten 5. Saison lag der Fokus eigentlich auf dem weiteren Kartographieren der mittlerweile 39 archäologischen Stätten – von denen sie 25 selbst entdeckt haben – sowie dem Erstellen von 3D-Modellen dieser Stätten. Dennoch habe man auch diesmal wieder 22 weitere, überwiegend arabische Inschriften entdeckt, teilte uns Dr. Kate Liszka mit, Professorin an der California State University in San Bernadino und Leiterin der Wadi el-Hudi Expedition. Fotos davon durfte Sie uns allerdings noch nicht zur Verfügung stellen, da diese immer zuerst zum Antikenministerium gehen müssten.

Weiterlesen

Grundmauern der Halle beim Ramses-II-Tempel in Abydos. Foto: Antikenministerium Ägypten

Halle neben Ramses II-Tempel in Abydos entdeckt

Ein amerikanisches Team der Universität von New York hat am Tempel von Ramses II. in Abydos eine bisher unbekannte Halle entdeckt, die an den Tempel angegliedert war. Während einer Grabung beim Tempel entdeckten die Archäologen eher zufällig einen Grundstein des Tempels, der die Kartusche des Pharaos trug, erklärte Mostafa Waziri vom Obersten Rat für Altertümer. Der Grundriss des erst vor 160 Jahren entdeckten Tempels muss nun neu gezeichnet werden.

Weiterlesen

Der Tempel von Esna belagert von Vögeln

Esna-Tempel und Ägyptisches Museum renoviert

Ein Team ägyptischer Restaurator/innen arbeitet gerade im Tempel von Esna, der etwa 55 km südlich von Luxor liegt. Die Decke des Tempels haben Sie bereits fertiggestellt. Der Unterschied vorher-nachher ist bemerkenswert, wie auch Mostafa Waziri, Generalsekretär des Obersten Rates für Altertümer, erfreut feststellte. Es seien nun Szenen zu sehen, die man so bisher nie sehen konnte.

Weiterlesen

Und nun doch: Scans enthüllen Anomalien nahe Tutanchamuns Grab

Wissenschaftliche Akribie oder Neverending Story? Es ist jedenfalls Zeit für eine neue Sensationsmeldung zum Thema „Das Grab des Tutanchamun und die Radaruntersuchungen“! Das italienische Team um den Leiter Francesco Porcelli, Professor für Physik an der Polytechnischen Universität Turin, das im Frühjahr 2017 die letzten Radarscans in Tuts Grab durchgeführt hatte, berichtet nun in einem wissenschaftlichen Artikel über zwei Anomalien, die sie im Umfeld von Tuts Grab KV62 entdeckt haben! Allerdings glauben sie zu diesem Zeitpunkt nicht, dass die Anomalien mit Tutanchamuns Grab zusammenhängen.

Weiterlesen