Grab eines berühmten Wesirs von Ramses II. gefunden

Spitze der Grabpyramide des Wesirs Khay. Foto: Luxor Times
Fragmente der Spitze der Grabpyramide des Wesirs Khay. Foto: Luxor Times

Ramses II. hatte einen Obervermögensverwalter, den er später zum Wesir, also zum mächtigsten Beamten im Staat, erhob. Dieser Wesir Khay (auch Chay geschrieben) wird in mehreren Dokumenten und Inschriften erwähnt und ist auch auf Stelen zusammen mit dem Pharao abgebildet (z.B. im Felsentempel des Haremhab). Im Ägyptischen Museum Kairo stehen sogar zwei Statuen von ihm.

Khay war mindestens 15 Jahre lang Wesir und als solcher auch oberster Aufseher der Handwerker in Deir El-Medina, welche die Pharaonengräber bauten und ausschmückten. Er war auch verantwortlich für die Feierlichkeiten mehrerer Sedfeste, denn Ramses II. war ja einer der langlebigsten Pharaonen der altägyptischen Geschichte.

Sein Grab war bisher unbekannt, obwohl man in Theben-West Relieffragmente gefunden hatte, die auf ein Grab dort hindeuteten. Stolz konnte Antikenminister Mohamed Ibrahim nun verkünden, dass es einem Grabungsteam der französischsprachigen Freien Universität Brüssel nun gelungen ist, das Grab dieses berühmten Wesirs zu finden, und zwar tatsächlich auf der Westbank Luxors, nämlich in der Nähe des Ramesseums.


Über dem Grab wurden Überreste einer aus Lehmziegeln erbauten Grabpyramide von 12m Breite und 15m Höhe gefunden, deren Spitze eine Darstellung von Khay bei der Anbetung des Gottes Re-Harachte zeigt. Solche Grabpyramiden waren zur Zeit Ramses‘ II. auf Beamtengräbern üblich.

Die Nachricht über den Fund findet ihr im Luxor Times Blog.

Nachtrag: Wie Ahram Online berichtet, wurde die Grabpyramide im Feld der Noblengräber gefunden, die ja dem Ramesseum gegenüber auf der anderen Straßenseite liegen. Damit bekommt dann auch die Aussage im Artikel der Luxor Times einen Sinn, nach der das Grab „auf einer Achse“ mit dem Ramesseum liegen soll. Der Ahram-Online-Artikel sagt auch, dass die Grabkammer selbst noch gar nicht gefunden sei, sondern dass jetzt erst Ausgrabungen danach starten.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar