Bild: Luxor Times

Prädynastische Siedlung in Abydos entdeckt

In Abydos fanden ägyptische Archäologen eine mehr als 5000 Jahre alte Siedlung samt Friedhof aus der prädynastischen Zeit. Die Funde wurden etwa 400 m südlich des Tempels Sethos‘ I. gemacht und auf das 4. Jh. Jahrtausend v.Chr. datiert.

Mahmoud Affifi vom Antikenministerium erklärte, dass es sich vermutlich um hohe Beamte und Aufseher der Gräber der Könige der 1. Dynastie handelte, die hier lebten und begraben wurden. Neben mehreren Grundmauern von Hütten wurden auch einige Alltagsgegenstände gefunden, die vielleicht aber auch auf eine Siedlung von Arbeitern an den königlichen Gräbern hindeuten könnten.


Bild: Luxor Times

Bild: Luxor Times

Auf dem Friedhof wurden bislang 15 Gräber aus Lehmziegeln gefunden, die sich in Größe und Aufbau stark unterscheiden. Die größten messen bis zu 14 x 5 m und sind damit größer, als so manches Königsgrab der 1. Dynastie. Auch das unterstreicht die Wichtigkeit der hier begrabenen Persönlichkeiten.

Der Leiter des archäologischen Teams, Yasser Mahmoud Hussein, erläuterte, dass diese Gräber einzigartig seien, da sie nicht nur aus einer sondern aus bis zu vier Mastabas bestünden. Solche Mastaba-Gräber aus der 1. oder 3. Dynastie habe man bislang nur in Sakkara gefunden – dies seien die ersten Gräber dieser Art in Abydos.
___________________________________
editiert am 25.11.2016

Das könnte Dich auch interessieren

3 Kommentar(e)

Einen Kommentar schreiben
  • Claudia Ali

    4. Jahrtausend, nicht 4. Jahrhundert v. Chr!

  • Jolly Thews

    Mea culpa!
    Vom 4. Jh. aus kommt man natürlich weder auf 5000 Jahre noch zur prädynastischen Zeit.
    Immer gut, wenn einer aufpasst!
    🙂

  • Ulrich Langner

    Vergleiche mit Friedhof „U“ und „B“: Vielleicht sind auch hier Königsgräber darunter ?

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar