Erster Pharao regierte früher als angenommen

Ein britisches Forscherteam datiert die Zeit der ersten Dynastie und die der vordynastischen Periode neu. Für ihre Untersuchung nutzten die Forscher, die von verschiedenen britischen Universitäten stammen, neben bekannten Datierungsbelegen auch neueste Radiokarbonuntersuchungen von organischem Material, z.B. von Haaren, Knochen oder Pflanzenresten. Dabei zeigte sich, dass mit großer Wahrscheinlichkeit die bisherigen Zeittabellen korrigiert werden müssen.

Die Untersuchungsstücke stammen aus verschiedenen Museen Europas und Nordamerikas und können alle einer genauen Periode zugeordnet werden. Insgesamt wurden 74 neue Messungen durchgeführt und zusätzlich 112 bereits bekannte Ergbnisse verwendet. Aus ihren Untersuchungsergebnissen glauben die Forscher, die Regierungszeiten der acht Herrscher der ersten Dynastie auf durchschnittlich 32 Jahre genau ableiten zu können. Die Wahrscheinlichkeit, mit diesen Datierungen richtig zu liegen, geben sie mit immerhin 68% an.

So soll der Regierungsantritt des ersten Königs der ersten Dynastie, Aha, zwischen 3111 und 3046 v.Chr. gelegen haben, was etwa 50-100 Jahre vor den bisher vermuteten Daten liegt.
Die prädynastische Zeit, deren Anfang man am Entstehen von Siedlungen an den Ufern des Nils festmacht, soll dagegen erst 3800, und nicht wie bisher angenommen 4000 v.Chr. begonnen haben.


Der Artikel im österreichischen Der Standard ähnelt sehr einem Bericht von 2010 im Epoc-Magazin, der sich mit der Datierung des Alten, des Mittleren und des Neuen Reiches befasste. Beide Artikel zeigen, dass immer ein gewisser Ungenauigkeitsfaktor bleibt. Selbst bei Verwendung der neuesten wissenschaftlichen Methoden kann ein Jahrtausende altes Objekt eben nur mit einer relativen Genauigkeit von vielleicht 20-50 Jahren datiert werden. Und hinzu kommt, dass ein Fundstück, das man zwar der Regentschaft eines bestimmten Pharaos zuordnen kann, ja noch nichts darüber aussagt, wann dieser den Thron bestieg. Die von den Forschern angegebenen Regierungszeiten sind daher noch ungenauer, als es die Datierungen für die einzelnen Objekte sind.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar