Grausiger Fund in der Dachla-Oase – Erster Fall von Kindesmisshandlung im alten Ägypten

Die Nekropole der Stadt Kellis in der Dachla Oase ist für die Wissenschaftler ein begehrtes Forschungsobjekt. Hier wurden zahlreiche Menschen aus den Anfängen der Christianisierung des alten Ägyptens begraben, u.a. auch viele Kinder. Bei einem Kind machten die Forscher nun eine erschreckende Entdeckung. Es wurde allen Anschein nach zu seinen Lebzeiten schwer misshandelt. Es ist die frühste archäologische Entdeckung dieser Art und die erste im alten Ägypten.

Als die Archäologen unter der Leitung der Bioarchäologin Sandra Wheller von der „University of Central Florida“, das 2-3 Jahre alte Kind aus der römisch-christlichen Zeit fanden, erkannten sie schon auf Anhieb erhebliche Frakturen am Arm. Nähere Untersuchungen zeigten mehrere Knochenfrakturen am ganzen Körper, z.B. am Schlüsselbein, an den Rippen, am Becken und am Rücken. Der kleine Körper wies verschiedene Stufen der Heilung auf, die zahlreichen Frakturen sind also nicht alle auf einmal passiert.

An den beiden Unterarmen sind die Knochen komplett durchgebrochen, was bei Kinderknochen, die flexibler sind als die von Erwachsenen, schon sehr ungewöhnlich ist und auf eine erhebliche Gewalteinwirkung hinweist. Wahrscheinlich hat jemand das Kind an seinen Armen gepackt und kräftig hin- und hergeschüttelt. Andere Verletzungen sind wahrscheinlich auch von massiven Schütteln entstanden, andere, z.B. an den Rippen und am Rückenwirbel, von heftigen Schlägen.


Nach der Erkenntnis, dass in Kellis in den heißen Sommermonaten die meisten Babys gezeugt wurden (siehe „Ich weiß, was du letzten Sommer (vor 2000 Jahren) getan hast„) ist dies die zweite große wissenschaftliche Entdeckung aus der Nekropole der Dachla-Oase, die zwischen 50 – 450 n. Chr. die letzte Ruhestätte der dort lebenden Menschen gewesen ist.

Quelle:
Discovery News

Das könnte Dich auch interessieren

  • Khamis Hassan

    Kein Volk hat für ihrer Kinder gesorgt wie das Volk im alten Ägypten,und was aus der römisch-christlichen Zeit fanden, hat das mit alten ÄgyptenKinder nichts zu tun. Das war eine sehr schrekliche Periode in der Ägyptischen Geschichte. Die römisch-christlichen waren die Finde der alten Ägyptischen Götter.

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar