Zwei zersägte Sarkophagdeckel im Programm eines israelischen Händlers

In der Altstadt von Jerusalem bot ein israelischer Händler zwei antike Sargdeckel aus Ägypten zum Verkauf an. Die isralische Behörde zum Schutz von Altertümern kam dem Mann auf die Schliche und beschlagnahmte die reich verzierten hölzernen Sarkophagdeckel.

Laut der C14-Methode stammt einer der Deckel aus der Zeit zwischen 1000 und 800 v. Chr. Der andere aus der Zeit zwischen 1600 – 1400 v. Chr. Wahrscheinlich stahlen Grabräuber die beiden Sargdeckel aus von Archäologen bisher unentdeckten Gräbern und schmuggelten sie zuerst nach Dubai und nach einem Zwischenstopp in einem europäischen Land anschließend nach Israel.

Um die Sargdeckel in einem Koffer verstecken zu können, zersägten die Vandalen sie in zwei Teile. Dadurch wurden die antiken Stücke irreparabel zerstört.


Die Sarkophagdeckel sollen bald nach Ägypten zurückgeführt werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar