Blog

Die Schule beginnt auch in Ägypten wieder – Spendenaktion für Schüler

Nach der erfolgreichen Ramadan-Taschen-Aktion wollen wir euch ein neues Projekt von Andrea vorstellen:

“Nach knapp 6 Monaten Abstinenz dürfen die ägyptischen Kinder ab 06.09.2020 wieder zur Schule gehen.

In Ägypten gibt es – ebenso wie in Deutschland – eine Schulpflicht. Allerdings gilt diese Schulpflicht nur für die Grundschule, die in Ägypten die Klassen 1 – 6 betreffen. Nach den 6 Pflichtjahren kann ein Schulkind für 2 Jahre auf eine weiterführende Schule gehen und erwirbt dort ein Diplom, welches mit unserem Sekundarabschluss vergleichbar ist. Anschließend haben die Kinder noch die Möglichkeit 3 weitere Jahre zur Schule zu gehen, um dann quasi ihr „Abitur“ in der 12. Klasse abzulegen.

Für öffentliche Schulen muss kein Schulgeld entrichtet werden, allerdings sind die Klassen meist hoffnungslos überfüllt, so dass bereits in der Grundschule viele Kinder den Lehrplan mittels Nachhilfe aufarbeiten müssen, da den Lehrern während des Unterrichtes die Zeit fehlt, sich um alle Schüler zu kümmern. Wer es sich leisten kann, meldet sein Kind an einer kostenpflichtigen Privatschule an, um dem Kind eine optimale Ausbildung angedeihen zu lassen.

Auch wenn die öffentlichen Schulen kostenlos sind, müssen die Familien tief in die Taschen greifen, um ihre Kinder zur Schule schicken zu können. In Ägypten muss jedes Kind eine Schuluniform tragen (da diese zwischendurch auch mal gewaschen werden muss, müssen mindestens 2 Uniformen vorhanden sein). Dann müssen Schulhefte, Stifte, Schulbücher und ggfs. Arbeitsbücher gekauft werden, da diese nicht von den Schulen gestellt werden. Dies habe ich selbst erleben dürfen auf einer privaten Schule. Lediglich die Lehrkraft hatte ein Englischbuch und das dazu gehörende Arbeitsheft und für den Unterricht wurden dann die entsprechenden Seiten für die Schulkinder kopiert – sofern der Kopierer funktionierte.

Im Zeitalter des Computers fängt es jetzt auch schon in der Grundschule an, dass man voraussetzt, dass die Schüler zumindest über ein Tablet verfügen. Für viele Familien unerschwinglich. Ich hatte einem Mädchen versprochen, dass ich mein altes Tablet im Sommer nach Ägypten holen werde, damit es auch ein Tablet hat und ein weiteres Mädchen sollte mein altes Netbook bekommen. Nun hat Corona mir auch diesbezüglich einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich konnte im Sommer nicht nach Deutschland fliegen, um diese beiden Geräte nach meiner Rückkehr mitzubringen. Dies wird mir nun frühestens Anfang 2021 möglich sein.

Für den Fall, dass wir irgendwann wieder unbesorgt von Europa nach Ägypten fliegen können: Sollte jemand nach Luxor kommen und vielleicht noch ein altes funktionsfähiges Tablet zu Hause rumfliegen haben, dann könnt Ihr mir dieses gerne mitbringen, ich würde es dann in einer Grundschule auf der Westbank abgeben, damit benachteiligte Kinder auch ein Tablet erhalten.

Nachtigall ich hör Dir trapsen 😉 Richtig, ich würde gerne der einen oder anderen Familie zum Schulstart etwas helfen und Schulhefte und Stifte usw. kaufen. Vielleicht schaffen wir es auch, bei der Schuluniform oder einem Tablet zu helfen.” Andrea Vinkenflügel

Wer Andrea bei dem Projekt untertützen möchte, kann per Paypal an die Avinkenfluegel@t-online.de (bitte an „Familie und Freunde“ senden) spenden. Per Banküberweisung geht natürlich auch, dafür einfach mit Andrea unter der angegebenen E-Mail-Adresse in Kontakt treten.

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO