Islamisten wollen Touristen beruhigen

In Ägypten versuchen zur Zeit die islamistischen Parteien, die Befürchtungen der Touristen und natürlich der Ägypter, die in der Tourismusbranche arbeiten, zu zerstreuen.

Während die Partei für Freiheit und Gerechtigkeit eine Konferenz mit dem vielsagenden Namen „Lasst uns den Tourismus stärken“ verkündete, posierten einige ihrer Mitglieder für die Presse vor den Pyramiden von Gizeh. Auf der facebook-Seite der Muslimischen Bruderschaft sieht man den Kopf der Partei, Mohammed Badie, wie er mit den Touristen händeschüttelnd durch Luxor läuft.

Die Parteien betonen immer wieder, dass sie nichts gegen den Tourismus einzuwenden haben. Dennoch sprechen sich die meisten dafür aus, an den Badestränden des Roten Meeres separate Bereiche für Frauen und Männer einzurichten.


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar