Doodle zum Sonnenwunder von Abu Simbel

Leider nur im arabischen Raum erschien gestern ein doodle von Google zum Sonnenwunder von Abu Simbel, bei dem zweimal im Jahr das tiefste Innere des Tempels von Sonnenstrahlen erleuchtet wird.

Jahr für Jahr scheint um den 21. Februar und um den 21. Oktober die Sonne in das Allerheiligste des Tempels, genau auf die Statuen von Amun-Re, dem Erbauer Ramses II. und dem falkenköpfigen Re-Harachte. Der ganz links sitzende Gott Ptah, der mit der Unterwelt in Verbindung gebracht wurde, bleibt bei dem Sonnenwunder im Halbdunkeln.

Laut der ägyptischen Presse waren gestern über 1300 Touristen in Abu Simbel, um das ungewöhnliche Ereignis zu bestaunen. Es durfte sogar ausnahmsweise offiziell fotografiert und gefilmt werden.


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar