Die Sonnenbarke aus dem Solar Boat Museum in Gizeh

Neues Museum in Gizeh wird Schwesternschiff von Cheops Sonnenbarke zeigen

Ein ganz besonderes Ausstellungsstück soll ein weiteres Highlight im neuen Grand Egyptian Museum (GEM) werden. Die zweite Sonnenbarke von Pharao Cheops soll Besucher genauso ins Staunen versetzen wie das berühmte Schwesternschiff im Cheops Solar Boat Museum am Fuße seiner Pyramide. Doch bis dahin müssen noch 1450 Einzelteile in das neue Museum geschafft und wieder zusammengefügt werden.

Immerhin wurden schon die ersten 15 Holzbalken der Barke mit hohem Sicherheitsaufwand in einem Magazin des GEM geschafft. Doch wird es noch bis 2018 dauern, bis die barke in einem separaten Ausstellungsraum präsentiert werden kann. wie der Antikenminister Madouh el-Damaty mitteilte.

Im Jahr 1992 begannen japanische Archäologen mit der Ausgrabung des zweiten Schiffes, das demontiert in der Grube neben dem im Jahr 1954 gefundenen Schwesternschiff lag.


Quelle: The Cairo Post

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar