Bild: Antikenministerium Ägypten

Alte Gräber im Nildelta entdeckt

Im Nildelta in der Region von Kom al-Kholgan (140km nördlich von Kairo) haben ägyptische Archäologen 20 Gräber aus der Prädynastischen Zeit (Naqada II ca. 3500 bis 3200 v. Chr.) und eine nicht näher benannte Anzahl von Gräbern aus der 2. Zwischenzeit (ca. 1648–1550 v. Chr.) entdeckt.

In den Gräbern aus der 2. Zwischenzeit befanden sich Tierbestattungen, Keramiken, sieben Amulette und ein Fayence-Skarabäus. In den Gräbern der prädynastischen Eopche fanden die Archäologen nur noch menschliche Schädel und Skelette in einem sehr schlechten Zustand vor. In den Gräbern lagen Tontöpfe, Steininstrumente und Messer aus Feuerstein.

Nördlich und Südlich der Bestattungen wurden bereits weitere Skelette entdeckt, wie die Ahram Online schreibt. Weitere Ausgrabungen solen folgen.

Bild: Antikenministerium Ägypten

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO