Arbeiten an den Gräbern von Djehuty und Hery in Dra Abu el-Naga gehen weiter

Das spanische Team um den Leiter José Manuel Galán, startet nun die 11. Ausgrabungssaison in Dra Abu el-Naga auf der Westbank von Luxor. Die Arbeiten an den Gräbern von Djehuty (TT11) und Hery (TT12), die um 1500 v. Chr. im Tal der Noblen erbaut wurden, sollen nun fortgeführt werden.

Das Team wird einen langen unterirdischen Tunnel in der Nähe von Herys Grab untersuchen, der aus einem halben Dutzend Räume besteht. Die Forscher fanden hier mumifizierte Ibisse, Falken und andere Tiere.
Hery war Aufseher der Kornkammern der Königsmutter Ahhotep und lebte während den Regierungszeiten von Pharao Sequenenre Tao II. und Amenophis I.


Djehuty war der Aufseher der Schatzkammer und Arbeiten während der Regierung von Königin Hatschepsut. In den Jahren davor gab es schon spektakuläre Funde, wie wunderschön ausgemalte Grabkammern, Skizzen eines Pharaos, mit denen ein Lehrling die typische Art, ein frontales Porträt zu malen, erlernt hat, goldene Ohrringe und Ringe. Die Archäologen erhoffen sich weitere Funde sowie neue Erkenntnisse über das soziale und religiöse Leben zur Zeit Hatschepsuts.

Auf der offiziellen Seite erhaltet ihr mehr Informationen über die bisherigen Grabungskampagnen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar