Foto: Antikenministerium Ägypten

Archäologen entdecken griechisch-römischen Tempel bei der Oase Siwa

Etwa 50km östlich der Siwa Oase hat ein ägyptisches Archäologenteam die Überreste eines griechisch-römischen Tempels entdeckt.

Die Mission fand den vorderen Teil des Tempels genauso wie Teile der Grundmauern, des Haupteingangs und Überreste einer 1m tiefen Umfassungsmauer, wie Dr. Ayman Ashmawi, Leiter des ägyptischen Altertümer-Sektors des Antikenministeriums mitteilte. Von dem vorderen Innenhof aus, führen an beiden Seiten Eingänge zu anderen Kammern.

Foto: Antikenministerium Ägypten

Als der Schutt von der Stätte weggeschafft wurde, stieß die Mission auf viele Steine und architektonische Elemente der Tempelmauern, darunter die oberen Stürze mit dekorierten Szenen.

Zudem fanden sie Teile von Ecksäulen, die mit Eierstäben (eiförmige und pfeilspitzartige Verzierungen) dekoriert waren, wie es in der griechisch-römische Epoche üblich war.

Foto: Antikenministerium Ägypten

Ebenfalls entdeckten die Archäologen unter der Leitung von Dr Abdel Aziz El-Demery die Überreste von Keramiken, Münzen, einer Statue mit griechischen (römischen?) Gesichtszügen, so wie zwei Löwen-Kalksteinstatuen, eine davon kopflos.

Die Archäologen hoffen bei nachfolgenden Ausgrabungen dieses Jahr auf weitere Funde.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO