Bild: MSA

Barkenstation Hatschepsuts auf Elephantine identifiziert

Nachdem die Schweizer vor wenigen Tagen mit neuen Funden auf der Insel Elephantine punkten konnten (wir berichteten), darf jetzt auch das Deutsche Archäologische Institut einen interessanten Fund vermelden.
Einige neu entdeckte Steinblöcke belegen höchstwahrscheinlich ein bisher unbekanntes Gebäude der Königin Hatschepsut.

Laut Dr. Felix Arnold von der deutsche Mission diente das Gebäude einst als Barkenstation für den Gott Chnum. in späterer Zeit wurde das Heiligtum abgebaut und im Chnum Tempel von Nektanebos II. wiederverwendet. Einige Blöcke wurden bereits in früheren Ausgrabungen von dem Schweizer Institut entdeckt aber erst jetzt konnte die Bedeutung der Blöcke erkannt werden.


Auf einigen Blöcken, die erst in dieserm Jahr entdeckt wurden, ist Hatschepsut noch als Frau zu sehen. Die Barkenstation muss also in einer frühen Phase ihrer Regierung entstanden sein, als sie sich noch nicht als männlichen Pharao präsentiert hatte.

 Die Kartuschen von Hatschepsut wurden von ihrem Nachfolger Thutmosis III. ausgekratzt, dennoch kann man noch schemenhaft die ursprünglichen Zeichen der Königin erkennen. Bild: MSA


Die Kartuschen von Hatschepsut wurden von ihrem Nachfolger Thutmosis III. ausgekratzt, dennoch kann man noch schemenhaft die ursprünglichen Zeichen der Königin erkennen. Bild: MSA

Bisher wurden nur sehr wenige Gebäude aus ihrer frühen Regierungszeit entdeckt und das auch nur im Tempel von Karnak. Hatschepsuts frühe Bautätigkeiten haben sich also nicht nur auf Theben beschränkt, sondern auch auf die Region von Assuan.

Anhand der Blöcke konnte die Barkenstation rekonstruiert werden. Sie enthielt eine Kammer mit vier Säulen für die Barke des widderköpfigen Gottes Chnum. Auf den Säulen gab es unterschiedliche Abbildungen des Gottes, sowie von weiteren Lokalgöttern, wie Imi-peret „Der, der in seinem Haus ist“, Nebet-menit („Herrin der Anlegestelle“?) oder Min-Amun aus Nubien. Die Barkenstation ist also auch hinsichtlich der zur Zeit Hatschepsuts verehrten Götter interessant.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar