Grabfund in El-Shatby. Fotos: Antikenministerium

Hellenistisches Grab bei Alexandria entdeckt

In El-Shatby bei Alexandria hat eine ägyptische Grabungsmission des Antikenministeriums ein Grab entdeckt. Aufgrund der Grabarchitektur und der gefundenen Töpferwaren konnte das Grab grob auf ca. 300 v.Chr., in die Zeit der griechischen Besatzung Ägyptens datiert werden.

Das Grab besteht aus vier Hallen, die jeweils in Reihen übereinander angeordnete Grabhöhlen enthalten. Diese Grabschächte sind farbig dekoriert und tragen altgriechische Inschriften mit Bestattungstexten.


Laut einem der Archäologen vor Ort, Aya Mohamed Taher, wurden etwa 300 Artefakte gefunden, darunter Keramikgefäße, Statuen aus Terracotta und Lampen aus Ton. Erst in der nächsten Grabungssaison könne man die Grabtexte eingehend studieren, übersetzen und so evtl. die Grabinhaber benennen, meinte Taher.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar