Neue Funde in Leontopolis

In Leontopolis (heutiges Tell el Yahodiya, 20 km nordöstlich von Kairo) kann ein ägytisches Ausgrabungsteam neue Funde vermelden. In einer Festung der Hyksos fanden die Archäologen Reste einer Wohnsiedlung direkt neben einer 4m hohen Ziegelmauer, die in antiker Zeit wahrscheinlich als Schutz diente. Funde lassen darauf schließen, dass die Stadt zwischen dem Mittleren Reich bis zur griechisch-römischen Epoche bewohnt war.

Der Antikenminister Dr. Ahmed Eissa sprach von gefundenen Lampen und Fayence, die für Merenptahs und Ramses‘ III. Paläste dort verwendet wurden. In der letzten Ausgrabungssaison entdeckten die Archäologen den ersten in den Fels gehauenen Friedhof aus dem Neuen und Mittleren Reich in dieser Gegend, sowie Schlammziegel-Gräber der Hyksos. Auch Esel wurden hier für den Gott Seth bestattet, der in der Zeit der Hyksos besonders verehrt wurde.

Quelle:
Luxor Times


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar