Foto: Antikenministerium Ägypten

Römische Gräber in der Dachla Oase entdeckt

In der Dachla Oase bei Beir Al-Shaghala hat ein ägyptisches Archäologenteam fünf Gräber aus der römischen Zeit entdeckt.

Ayma Ashmawi, Leiter der ägyptischen Antikenabteilung erklärte, dass die Gräber aus Schlammziegeln erbaut wurden und unterschiedliche architektonische Stile aufweisen.


Das erste Grab hat einen Eingang, der zu einer recheckigen Halle mit zwei Grabkammern führt. Das zweite hat eine gewölbte Decke und der Eingang führt direkt in eine Grabkammer.

Das dritte Grab ist pyramidenförmig erbaut worden. Bisher wurde nur der obere Teil des Grabes ausgegraben, der untere Teil liegt noch im Sand. Das vierte und fünfte Grab teilen sich einen Eingang und jedes Grab hat eine separate Grabkammer mit einer gewölbten Decke.

Foto: Antikenministerium Ägypten

Auch Grabbeigaben wurden gefunden. Darunter sind die Überreste einer Totenmaske mit einem gelben, menschlichen Gesicht, eine Reihe von Keramiken von unterschiedlicher Größe und Form und zwei Ostraka, eine mit einem Hieroglyphentext, der andere mit hieratischen Schriftzeichen.

Ein tönernes Weihrauchgefäß und die Überreste einer kleinen Sandstein-Sphinx, 14cmx12,7cm gehört ebenfalls zu den Funden.

In sechs vorherigen Ausgrabungssaisons fand das Team acht römische Gräber in gutem Zustand. Die Ausgrabungen in der Stätte,  3km von der Dachla Oase entfernt, sollen weitergehen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar