Engländer sollen ins Antlitz eines 2600 Jahre alten Ägypters blicken

Im Royal Cornwall Museum in England, wird von Juni an die Rekonstruktion des Gesichtes einer ägyptischen Mumie zu sehen sein.

Im Zuge der Ausstellung „Unwrapping the Past“ wird dann der Kopf eines 2600 Jahre alten Priesters ausgestellt sein, den Forscher anhand von CT-Scans rekonstruieren werden.

Der Mann namens Iset Tayef Nakht’s wurde immerhin 65 Jahre alt, wie die Forscher an der Form des Sarkophages(?) an seinen Zähnen und an der Athritis sehen konnten. Er war nur 1,50m klein, könnte aber auch im Alter bzw. während des Mumifizierungsprozesses geschrumpft sein, so Jane Marley, Kuratorin des Museums.


Den ganzen Artikel findet ihr bei der BBC

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar