Maul- und Klauenseuche in Ägypten – Vorsicht bei Souvenirs

Wegen dem Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in Ägypten, sollte der Tourist im Moment auf das Einführen von Lebensmitteln tierischer Herkunft sowie Souvenirs aus Hörner und Felle verzichten.

Die Seuche grassiert hauptsächlich im Nildelta aber auch weiter südlich. Das Virus ist hochansteckend und kann sogar über Kleidung und Fahrzeuge übertragen werden. Die Maul- und Klauenseuche ist für Menschen ungefährlich aber bei Rindern, Schweinen, Schafen und Wildtieren führt sie meistens zum Tod. Daher sollten Reisende aus Ägypten auch keine landwirtschaftlichen Höfe besuchen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar