Öffnet hier Tutanchamun den Mund von Nofretete? Faksimile von Tuts Grab

Nofretetes Grab: Reeves kommt schon Mitte September nach Ägypten

Während sich Nicholas Reeves‘ Theorie über ein gemeinsames Grab von Tutanchamun und Nofretete in den Medien wie ein Lauffeuer verbreitete (wir berichteten mehrfach), übte sich das Antikenministerium in offensichtlicher Zurückhaltung. Erste Befürchtungen wurden laut, man würde Reeves‘ Theorie nicht weiter nachgehen. Doch entweder war Reeves beim Gespräch mit El-Damaty sehr überzeugend oder das Antikenministerium beugt sich nun doch den Druck der (Social) Medien. Wie dem auch sei: Reeves soll nun schon Mitte September nach Ägypten kommen!

Doch vorerst muss Reeves einem Gremium aus ägyptischen und ausländischen Archäologen und Wissenschaftlern Rede und Antwort stehen. Danach soll die Runde noch mal untereinander diskutieren können.


Je nachdem wie die Ergebnisse dieser Diskussionsrunde ausfallen, soll Reeves zusammen mit dem Gremium für weitere Untersuchungen direkt ins Tal der Könige zu Tutanchamuns Grab fahren. Anschließend soll es eine Pressekonferenz mit dem Ergebnissen dieser Untersuchung geben.

Wenn Reeves erst einmal anreist, wird ihn wohl kaum einer unverrichteter Dinge zurück in die USA jagen. Dafür war das Medieninteresse einfach zu groß und Reeves‘ Fachkenntnisse in dem Gebiet sind unbestreitbar. Faktor X sind aber noch die Untersuchungen vor Ort, die weder Ahram Online noch die LuxorTimes näher ausführen. Ob da mal nur eben „an die Wand geklopft“ wird, um das große Medieninteresse einigermaßen zu befriedigen, oder man wirklich sofort mit technischen Gerätschaften ins Tal der Könige anrückt, ist noch die große Frage.

El-Damaty sagte schon der Ahram Online, dass er persönlich nicht an ein Begräbnis Nofretetes im Tal der Könige glaube sondern eher in Amarna, der Hauptstadt ihres Gemahls Echnaton.

Also Reeves steht mit seiner Theorie in Ägypten ziemlich alleine da. Aber wir schaun erst einmal, was Mitte September passieren wird

 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar