Archäologische Stätte bei Alexandria ist fast völlig zerstört worden

Die archäologischen Stätte von Al-Bordan am Alexandria-Marsa Matrouh Highway ist fast völlig zerstört worden! Letzten Freitag rückte der Laster und Bulldozer eines Unternehmers an, die erheblichen Schaden an der Stätte anrichteten. Al-Bordan besteht aus Überresten eines griechisch-römischen Forts, Straßen, Tempel und Friedhöfe.

Beschuldigt werden ein Unternehmer und der Lastwagenfahrer, die mittlerweile beide im Gefägnis sitzen. Sie bestreiten die Verwüstung. Alle Eingriffe dort sind mittlerweile beseitigt worden, doch die Stätte ist fast völlig zerstört.

In dem Artikel von Ahram Online wird auch Dahschur erwähnt, wo im Januar 2013 ein Friedhof direkt auf archäologischem Gebiet errichtet wurde. Der Bau konnte mit dem Versprechen angehalten werden, den Anwohnern ein neues Gebiet für ihren Friedhof zu überlassen, doch die Zerstörungen und Raubgrabungen in Dahschur gehen unter den Augen der dortigen Polizei weiter, wie die Archäologin Monica Hanna über ihren Twitter-Account in regelmäßigen Abständen berichtet.


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar