Spendenaufrauf für die Familien der Opfer in Deir el-Barsha

Vergangenen Samstag geschah etwas ganz schreckliches in Deir el-Barsha, Mittelägypten. Zwei Wächter wurden bei dem Versuch erschossen, einen Grabraub zu verhindern. Beide Wächter hinterlassen Frau und Kinder. Es gibt in Ägypten keinerlei soziale Absicherung und das Antikenministerium hat den Familien nur eine geringfügige Entschädigung zugesprochen. Die KU Leuven, die die Grabungsmission an dieser Stelle leitet und die beide Wächter von vielen Jahren Ausgrabungsarbeit her kannten, hat zu einem Spendenaufruf für die Familien der Opfer aufgerufen.
Wir bitten euch, diese Spende zu unterstützen, auch wenn es nur kleine Beträge sind. Jeder Euro zählt! Und es dauert nur wenige Minuten: https://www.gofundme.com/Antiquitiesguards

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar