Alle Beiträge markiert mit Charga

Der Hibis-Tempel im Jahr 2010. Im Vordergrund gut zu sehen ist der erhöhte Grundwasserspiegel durch die Bewässerung der angrenzenden Felder.
von Institute for the Study of the Ancient World (Hibis, Temple (IV)) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Ankündigung für die Eröffnung des Hibis Tempels – mal wieder

Alle guten Dinge sind drei? Dies ist nun schon das dritte Mal innerhalb von drei Jahren, dass das Antikenministerium die Wiedereröffnung des Hibis-Tempels in der Charga-Oase ankündigt. Schon bei unserem Bericht vor gut einem Jahr, gab es Irritationen und Berichte von Tempelbesichtigungen mit Eintrittskarten.

Weiterlesen

Der Hibis-Tempel im Jahr 2010. Im Vordergrund gut zu sehen ist der erhöhte Grundwasserspiegel durch die Bewässerung der angrenzenden Felder.
von Institute for the Study of the Ancient World (Hibis, Temple (IV)) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Hibis Tempel in der Charga Oase kann ab November wieder besichtigt werden*

Der Antikenminister Mamdouh el-Damaty kündigte die Wiedereröffnung des 2500 Jahre alten Hibis-Tempel in der Charga Oase an.* Die dritte und letzte Phase des Restaurationsprojektes, das Ägypten 71 Millionen LE (knapp 800 000€) gekostet hat, ist mittlerweile abgeschlossen. Restaurationsarbeiten waren dringend notwendig geworden als der Grundwasserspiegel durch die Bewässerung der naheliegenden Felder stetig anstieg. Der Hibis-Tempel ist der am besten erhaltenste Tempel in der westlichen Wüste.

Weiterlesen