Der Hibis-Tempel im Jahr 2010. Im Vordergrund gut zu sehen ist der erhöhte Grundwasserspiegel durch die Bewässerung der angrenzenden Felder.
von Institute for the Study of the Ancient World (Hibis, Temple (IV)) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Ankündigung für die Eröffnung des Hibis Tempels – mal wieder

Alle guten Dinge sind drei? Dies ist nun schon das dritte Mal innerhalb von drei Jahren, dass das Antikenministerium die Wiedereröffnung des Hibis-Tempels in der Charga-Oase ankündigt. Schon bei unserem Bericht vor gut einem Jahr, gab es Irritationen und Berichte von Tempelbesichtigungen mit Eintrittskarten.

Nun will der aktuelle Antikenminister Mamdouh el-Damaty also erneut den Hibis-Tempel nach umfangreichen Restaurationsarbeiten ab Donnerstag offiziell eröffnen. Ein 1000qm großes Besucherzentrum mit Brandmeldern und Überwachunsgkameras wird den geneigten Besucher in Empfang nehmen.


Der Hibis-Tempel stammt aus der 26. Dynastie und ist den Göttern Amun, Chons und Osiris geweiht.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar