Sonne und Kultur abwechselnd – eine Nilkreuzfahrt machts möglich

Ägypten zweitbilligstes Land für Touristen

Das Weltwirtschaftsforum stellt in seinem diesjährigen Report über die Wettbewerbsfähigkeit verschiedener Länder im Reise- und Tourismussektor Ägypten als das Land mit den zweitgünstigsten Preisen vor. Nur der Iran kann Ägyptens Preisattraktivität noch überbieten.

Für den alle zwei Jahre erscheinenden Travel and Tourism Competitiveness Report (TTCR) wurden insgesamt 141 Länder unter die Lupe genommen. Dabei wurden jeweils 14 Faktoren bewertet: Neben den Preisen ging es z.B. auch um Sehenswürdigkeiten, Sicherheit, Hygiene, Geschäftsfreundlichkeit, Investitionen, Weltoffenheit und anderes mehr.


Insgesamt belegt Ägypten Platz 83 von 141 weltweit und liegt mit Platz 10 von 16 auch in der eigenen Region (Nordafrika und Mittlerer Osten) im unteren Mittelfeld. Gut platziert ist man neben der Preisattraktivität (2) und dem Teilbereich Tourismusinvestitionen (23) auch noch bei den kulturellen Ressourcen (41). Schlecht sieht es dagegen bei der Bodeninfrastruktur (103), der Weltoffenheit (115) und vor allem bei der Sicherheitslage (136) aus.

Trotz 9 Mio. Besuchern jährlich ist für Ägypten also noch eine Menge Luft nach oben. Die Spitze der Reise- und Tourismusrangliste nimmt übrigens Spanien ein, gefolgt von Frankreich und Deutschland; am Ende finden sich Angola, Guinea und der Tschad.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar