Besucher können zwei neue Gräber in der Dachla Oase besichtigen

In der Dachla Oase hat der Antikenminister Mohamed Ibrahim diese Woche feierlich die Eröffnung von zwei neuen Gräbern für Besucher bekannt gegeben. Sechs Jahre dauerten die Restaurierungsarbeiten und Maßnahmen zur Erhaltung der beiden El Mozawaka Gräber sowie die Errichtung eines 330qm großen Besucherzentrums.

Die Gräber gehörten den beiden Priestern Padi Osir und Padi Bastet aus der griechisch-römischen Epoche Ägyptens. Das Grab von Padi Osir besteht aus zwei Räumen. Auf den Wänden sieht man Begräbnisszenen in leuchtenden Farben und einen Tierkreis an der Decke. Padi Bastets letzte Ruhestätte besteht aus einem Raum, der ebenfalls in leuchtenden Farben Szenen seiner Bestattung zeigt. In zwei Nischen lagen einst die Sarkophage.


Bei seinem Besuch in der Dachla Oase erzählte Mohamed Ibrahim zudem von den Bemühungen, die dort liegende alte osmanische Stadt Al Qasr als Weltkulturerbe bei der UNESCO eintragen zu lassen.

Quelle:
LuxorTimes

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar