Die Zukunft des Tourismus in Ägypten wird „großartig“

„Großartig“ – so soll die Zukunft des Tourismus in Ägypten aussehen. So will es zumindest das ägyptische Tourismusministerium, das nicht näher genannte „beispiellose Anreize“ durch die ägyptischen Hotels bieten will.

Der Unterstaatssekretär des ägyptischen Tourismusministeriums, Samy Mahmoud, erwartet 12-13 Millionen Touristen dieses Jahr, die der Wirtschaft US$11 Milliarden einbringen soll. Die derzeitigen Unruhen in Kairo stehen ihm bei seinen Berechnungen nicht im Weg, kommen doch 75% der Touristen ans Rote Meer, wo es sehr sicher sei. Nur 25% würden nach Kairo kommen (und wieviele machen nur eine Nilkreuzfahrt?)

Auf die Frage hin, was denn die Behörden tun könnten, um die Touristen von der Sicherheit Ägyptens zu überzeugen, meinte Mahmoud, Ende Juni werde es einen Präsidenten und eine starke Regierung geben. Das werde den Tourismus in Ägypten wieder ankurbeln, so Mahmoud.
Die Frage ob Ägyptens neue Regierung denn genug getan hätte, um den Tourismus zu fördern, bejahte er. Ägyptens Sicherheit und System seien gut. Der Tourismus werde die Zukunft der ägyptischen Wirtschaft werden.


Die Anstrengungen Ägyptens wieder mehr Touristen in das Land zu bekommen, belaufen sich im Moment auf die Golfregion, aus der, geht es nach dem Wunsch der Tourismusbehörde, 1,5 Millionen Menschen nach Ägypten kommen sollen. Doch auch aus Deutschland, Russland, Italien und England sollen wieder mehr Touristen kommen.

(Letzten Samstag erst habe ich die offizielle Werbung „Ägypten. Wo alles beginnt“ im Fernsehen gesehen:)

Quelle:
EgyptIndependent

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentar(e)

Einen Kommentar schreiben
  • arkadas

    Das Video ist von 2010

  • Selket

    So ist es, aber nach ein wenig Pause während der Revolution ist es schön sie wieder zu sehen…

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar