Die Nordwand
Faksimile von Tuts Grab

Tutanchamuns Grab ab 01.10. für Renovierungsarbeiten geschlossen

Mag es Zufall sein, dass Nicholas Reeves Mitte September nach Ägypten reisen wird, um mit seiner Theorie über ein Gemeinschaftsgrab von Tutanchamun und Nofretete zu werben und das Grab jetzt plötzlich am 01.10. für Renovierungsarbeiten geschlossen wird? Natürlich ist die Schließung von Tuts Grab schon seit vielen Monaten geplant, doch wurde das Vorhaben wegen des schwächelnden Tourismus zuletzt immer wieder aufgeschoben.

Zumindest passen diese beiden Ereignisse gut zusammen und Mamdouh el-Damaty hat sich auf einer Pressekonferenz gestern in Kairo doch noch überzeugt von Reeves Theorien gezeigt. Wenn dort schon nicht Nofretete begraben liegt, könnten dort wenigstens Nebenkammern oder ein Grab für jemand anderes dort versteckt sein, so die werbewirksame Überzeugung des Antikenministers.

Anhand der modernsten Radargeräte will man dem Geheimnis auf die Spur kommen. Und wenn dort wirklich Hohlräume hinter den Wänden entdeckt werden, wird man Möglichkeiten finden, ohne Schäden an den Wänden nachzusehen, wie der Antikenminister der LuxorTimes sagte.


Tuts Mumie soll zukünftig in Nebenkammer ausgestellt werden

Offiziell wird das Grab erst einmal nur für Renovierungsarbeiten geschlossen, wie die Cairo Post mitteilt. Tutanchamuns Mumie soll solange in einer Nebenkammer untergebracht werden. Damit die Mumie durch die Arbeiten keine Schäden davon trägt, wird sie in eine technisch gut ausgestattete Vitrine gelegt, die die Mumie vor Feuchtigkeit, Staub und weiteren Umwelteinflüssen schützen soll. Laut der Ahram Online soll sie auch in Zukunft in der Nebenkammer bleiben, anstatt wie jetzt im Eingangsbereich des Grabes. Die Mumie einfach wieder zurück in ihren Sarkophag zu legen, schließt el-Damaty aus. Die Bedingungen in dem Sarkophag wären nicht mehr „tragbar“ und außerdem hätten Besucher dann keine Möglichkeit mehr Tut zu sehen (was vielleicht gar nicht das Schlechteste wäre). Ursprünglich gab es mal Überlegungen, Tuts Mumie nach Kairo zu bringen.
Auch die geplante entgültige Schließung des Grabes scheint mittlerweile zu den Akten gelegt worden zu sein.

Bildschirm mit Bildern aus dem Grab

Während der Renovierungsarbeiten soll vor dem Eingang des Grabes ein Bildschirm aufgestellt werden, auf dem Besucher die Bilder des Grabes betrachten können. Außerdem besteht weiterhin die Möglichkeit die Replik des Grabes am Carter House zu besichtigen

Zahi Hawass wird versöhnlicher

Auch Zahi Hawass zeigte sich nach erste Schmährufen gegenüber Reeves, er wäre nur auf Ruhm und Publicity aus, versöhnlicher. Obwohl er immer noch gegen die Theorie von Nofretetes Grab ist, zeichnet er Reeves immerhin als „führenden Experten“ für das Tal der Könige aus, auch wenn er im Jahr 2006 wegen Reeves und seinen fehlerhaften Interpretation von Radarbildern im Tal vergeblich nach einem bisher unentdeckten Grab gesucht hatte. Wer gerne nachlesen möchte, was Hawass noch zu sagen hat, der schaue auf den Artikel der Ahram Online

Mittlerweile hat man also auch in Ägypten verstanden, dass es im Moment keine bessere Werbung für das krisengeschüttelte Land gibt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar