Tutanchamun

Gehörte Tutanchamuns Totenmaske ursprünglich Nofretete?

Tutanchamuns Totenmaske war in der Vergangenheit Gegenstand vieler Diskussionen. Nicholas Reeves hatte im Jahr 2015 schon die Kartusche unter die Lupe genommen und kam zu dem Schluss, dass der Name darin verändert wurde und ursprünglich wahrscheinlich der von Nofretete war (wir berichteten). Die Ägyptologin Joann Fletcher hat nun andere Beweise dieser Theorie vorgelegt.

Weiterlesen

Grand Egyptian Museum fast fertig eingerichtet

Tourismus- und Antikenminister Dr. Khaled El-Enany besuchte diese Woche das Grand Egyptian Museum (GEM), um sich einen Überblick über den Fortgang der Arbeiten dort zu verschaffen. Dabei erfuhr er, dass die große Freitreppe und das Atrium bereits fertig eingerichtet sind. Hier müssen nur noch letzte Restaurationsarbeiten gemacht werden.

Weiterlesen

War Nofretetes Grab am Ende sogar ein Pharaonengrab?

Im ersten Teil unseres Berichts über das neue Papier von Nicholas Reeves mit dem Titel »The Tomb Of Tutankhamun (KV62): Supplementary Notes. (The Burial of Nefertiti? III)« hatten wir die fünf Animationen vorgestellt, die seine Theorie von Nofretetes Grab verbildlichen. In seinem Artikel gibt es aber noch zwei weitere Themen, die er behandelt: die Radarscans und den politischen Aufstieg Nofretetes, der seiner Meinung nach bis auf den Pharaonenthron führte – und zwar als Pharao Semenchkare. Diesen Ausführungen gilt nun unser zweiter Teil.

Weiterlesen

Tutanchamun doch in Nofretetes Grab? Neue Beweise und bewegte Bilder

Nach drei unterschiedlichen Radarscans sollte Schluss sein. Nun sei es sicher, hatte Francesco Porcelli, Leiter des dritten Radarteams, 2018 verkündet: Es gäbe keine geheimen Kammern hinter den Wänden von Tutanchamuns Grab! Das Antikenministerium zog daraufhin einen Strich unter die Theorie des britischen Ägyptologen Nicholas Reeves, nach der das Grab des Tutanchamun in das größere Grab der Nofretete hineingebaut wurde und es daher hinter Tuts Grabkammer einen weiterführenden Korridor zu Nofretetes Grab geben müsste. Schluss mit allen Untersuchungen innerhalb der Grabkammer, befand das Ministerium. Nicholas Reeves aber gibt nicht auf – er stellt nun bereits sein drittes wissenschaftliches Papier vor, in dem er weitere Fakten und Indizien zusammenträgt, die seine These unterstützen.

Weiterlesen

Tutanchamuns Schätze werden in Hurghada und Sharm el-Sheikh ausgestellt

Ägypten kämpft sich weiter durch die Corona-Krise. Um den Touristen einen weiteren Anreiz zu schaffen, in das Land zu fliegen, sind die Verantwortlichen auf eine besondere Idee gekommen. Einige Objekte von den Grabschätzen Tutanchamuns, die zuvor auf einer Wanderausstellung zu sehen waren, sollen in den beiden neuen Museen am Roten Meer ausgestellt werden.

Weiterlesen