Blog

Zahi Hawass‘ Tutanchamun-Oper wird am 05.11. am Hatschepsut-Tempel aufgeführt

Ziemlich überraschend hat Zahi Hawass diese Woche mitgeteilt, dass seine mitverfasste Oper über Tutanchamun am 05. November vor dem Hatschepsut Tempel in Luxor aufgeführt wird. Wohlgemerkt nicht uraufgeführt, dies soll laut Hawass direkt nach Fertigstellung in der Kairoer Oper passieren, was uns sehr stutzig macht. Sollte die Oper nicht zur Eröffnung des Grand Egyptian Museums (GEM) ihre Premiere haben? Und wieso eigentlich nicht am 04. November, an dem Tag als Howard Carter das Grab Tutanchamuns entdeckte?

Die Ankündigung macht Hawass anlässlich einer Vorlesung unter dem Titel „Von Tutanchamun bis Kleopatra“ in Italien. Vom 05. November an soll die Tutanchamun-Oper fünf Tage lang vor der beeindruckenden Kulisse des Hatschepsuts Tempel aufgeführt werden. Die Feierlichkeiten, die Ägypten anlässlich des 100. Jahrestages der Entdeckung des Grabes von Tutanchamun veranstalten werde, sollen „weltweit“ gefeiert werden. In Luxor seien eine internationale Konferenz und ein Abendessen zur Feier des 100. Jahrestages geplant, so Hawass weiter.

Dass Hawass, ein Mann der großen Worte, der es sich normalerweise nicht nehmen lässt, große Ereignisse höchstpersönlich anzukündigen, die Eröffnung des GEM mit keinem Wort erwähnt ist jetzt erst einmal kein gutes Zeichen. Auch dass die Oper zuerst im Opernhaus in Kairo uraufgeführt wird und dann erst “ im Grand Egyptian Museum und anderen bevorstehenden Altertümerfeiern“ wie Hawass ankündigte, spricht auch gegen einen Eröffnungstermin noch dieses Jahr (oder vielleicht auch gegen die Oper 😉 ). Es könnte aber natürlich auch sein, dass am 04.11. im GEM die große Sause stattfinden wird und die Oper daher einen Tag später in Luxor aufgeführt wird.

Die Gerüchte, dass der Eröffnungstermin am 04.11. ist, halten sich zumindest hartnäckig. In den sozialen Medien kursiert sogar ein Video (zu sehen u.a. auf Facebook), das angeblich die Proben für die Eröffnungsfeier zeigen soll. Das Video stammt aber nicht aus offizieller Quelle. Außerdem sieht das alles sehr animiert aus und erinnert eher an den Ausschnitt eines Videospiels, ist also mit Vorsicht zu genießen.

Die Vermutung liegt zumindest nahe, dass man im Hintergrund intensiv daran arbeitet, die Eröffnung an dem so speziellen wie passenden Tag stattfinden zu lassen. Eine Prognose, ob es bis dahin wirklich klappen wird, wagt jetzt aber noch niemand. Und da eine Oper nun einmal wochenlang vorher geprobt und Sänger gebucht werden müssen, ist man lieber auf Nummer Sicher gegangen und will die Oper zu den Festivitäten in Luxor aufführen lassen.
Vielleicht wird es ähnlich wie bei der Parade an der Sphingen-Allee in Luxor im letzten Jahr und der Termin wird quasi erst auf den letzten Drücker bekannt gegeben. Wir werden es sehen…

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO