Foto: Antikenministerium Ägypten

Älteste Töpferei Ägyptens in Kom Ombo entdeckt

In der Nähe des Kom Ombo Tempels haben Archäologen eine mehr als 4000 Jahre alte Töpferei entdeckt. Sie konnte in die 4. Dynastie (ca 2613 – 2494 v. Chr.) datiert werden und ist somit die älteste, die je in Ägypten gefunden wurde.

Die Töpferei wurde zwischen dem Krokodilmuseum und dem Nilometer ausgegraben. Die Baustruktur besteht aus halbkreisförmigen Löchern in verschiedenen Größen, in die zylindrischen Steinblöcke für die Schmelzung und Vermischung von Ton gelegt wurden.

Die Töpferscheibe. Foto: Antikenministerium Ägypten

Eine Töpferscheibe mitsamt seiner Drehscheibe aus Kalkstein wurde ebenfalls entdeckt. Auch hierbei handelt es sich um einen ganz besonderen Fund, denn es ist die erste vollständige Töpferscheibe aus dem alten Ägypten, die je entdeckt wurde, wie Mostafa Waziri, Generalsekretär der ägyptischen Altertümerverwaltung erklärt.

Die Töpferei ist bisher die letzte aus einer Reihe von vielen Funden in Kom Ombo, die Forscher während Arbeiten zur Senkung des Grundwasserspiegels gemacht haben.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO