Neue Funde aus der Zeit Ramses II.

Das Deutsch-Ägyptische Team unter der Leitung von Dr. Eva Lange (Universität Göttingen) stieß bei Grabungen in Tell Basta (Bubastis) auf eine rosa Granitstaue von Ramses II., die eine beachtliche Höhe von 2,47m hat. Außerdem entdeckten sie am südöstlichen Tempeleingang Lehmziegel-Strukturen aus der Spätzeit.

Die 2m breite Statue wurde in Rudimentschichten aus der römischen Zeit entdeckt. Sie zeigt Ramses II. inmitten der beiden Götter Bastet und Atum. Am hinteren Teil der Statue befinden sich die Überreste von drei Säulen mit Inschriften und den Kartuschen Ramses II. Die Statue kann im Open Air Museum von Tell Basta besichtigt werden.

In der Nähe von Qantara im nördlichen Sinai fanden Archäologen zudem die Überreste einer der Festungen bei Tell Habua. Teile einer achteckigen Kalksteinsäule tragen Namen und Titel von Pharao Ramses II. Die Stätte liegt an der sogenannten Horus-Straße, die in antiker Zeit die wichtigste Militär- und Handelsroute in Ägypten gewesen ist. In Zukunft soll sie für Touristen geöffnet werden.


Den gesamten Artikel inkl. Fotos findet ihr bei Luxor Times

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar