Alle Beiträge markiert mit Sinai

Foto: Antikenministerium Ägypten

Festung und Wassertanks bei Bauarbeiten im Sinai gefunden

Bei Infrastrukturarbeiten für ein neues Gewerbegebiet in East Tafrah, so heißt es in einer Meldung des Antikenministeriums, stießen die Arbeiter auf Überreste einer militärischen Festung und antike Wassertanks. In Absprache mit der Bauleitung und den Streitkräften wurden die Bauarbeiten rund um diese neuen archäologischen Stätte im nördlichen Sinai, nahe des Suez-Kanals, gestoppt und das Ministerium ordnete eine Rettungsgrabung an.

Weiterlesen

5000 Jahre alte Inschriften im Wadi Ameyra, optisch hervorgehoben. Oben das Zeichen der Königin Neithhotep. Bild aus dem aktuellen Buch von Pierre Tallet (s.u.)

1500 Jahre vor Hatschepsut: Eine Frau regierte Ägypten

In der erst 2012 entdeckten archäologischen Grabungsstätte Wadi Ameyra in der Sinai-Wüste fanden Forscher etwa 60 Inschriften und Zeichnungen, die zwischen 5200 und 4800 Jahre alt sind. Sie stammen wahrscheinlich von Minenexpeditionen, die von den frühen Pharaonen dorthin ausgesandt wurden, um Edelmetalle abzubauen. Die Inschriften beinhalten die Namen einiger Könige und überraschenderweise auch den einer Königin.

Weiterlesen

Der Antikenminister mit Vetretern der Bezirksregierungen im Nord-Sinai und mitglieder des Verteidigungsministeriums im Nord-Sinai
Foto: MSA

Königliche Residenz von Thutmosis II. in Nord-Sinai entdeckt

Der Antikenminister Mamdouh el-Damaty machte sich am gestrigen Tag auf zu einer Stippvisite in den Nord Sinai, wo er neue archäologische Funde und diverse Restaurationsprojekte besuchte.
Der wichtigste Fund ist eine königliche Residenz von Pharao Thutmosis II. in Tell Habwa.
Weiterlesen