Neue Hoffnung auf Grab Alexanders des Großen

Schon seit vielen Jahrhunderten wird das Grab Alexanders des Großen gesucht. Sein Leichnam soll einst von seinem Nachfolger Ptolemaios nach Alexandria gebracht und in einem pompösen Grab bestattet worden sein. Der genaue Standort seines Grabes gehört zu einem der größten Rätsel der Geschichte und hat zu vielen Spekulationen und vermeintlichen Fundmeldungen gesorgt. Dieses Mal reicht eine Senke an einer Straße in Alexandria, um das Grab Alexanders des Großen zu vermuten.

Zumindest erhoffen sich die Archäologen in einer Senkgrube in der Nähe des „Waterfalls Garden“ in Alexandrias Azarita Distrikt „antike Artefakte“. In der gleichen Gegend, die einst von der Oberschicht bewohnt wurde, wurden bereits mehrere Artefakte gefunden.

Die griechische Ausgrabungsmission prangerte zudem an, dass ein Gebäude über eine griechisch-römische Stätte errichtet wurde, ohne dass die Behörden eine vorherige Ausgrabung genehmigt hätten, wie Egypt Independent berichtet.


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar