Foto: Antikenministerium Ägypten

Römischer Tempel bei Kom Ombo entdeckt

Bei Kom Ombo haben ägyptische Archäologen die Überreste eines Tempels aus römischer Zeit entdeckt.*

Der Tempel stammt aus dem 2. Jh n. Chr. und es wurden die Namen unterschiedlicher römischer Herrscher, wie Domitian (81.96 n. Chr.), Hadrian (117-138 n.Chr) and Antoninus Pius (138-161 n. Chr.) entdeckt.


Foto: Antikenministerium Ägypten

Die Forscher vermuten, dass der Tempel zum Wohngebiet Gebel el Silsila gehört (20km nördlich von Kom Ombo), wo die Arbeiter vom naheliegenden Steinbruch wohnten.

Der Tempel wurden durch eine ägyptische „Feldschule“ entdeckt, die seit Januar 2018 insgesamt 6 Wochen an dieser Stelle gegraben hat. In der nächsten Ausgrabungssaison soll die Arbeit hier weitergehen.

*Wie Herr Unger unten in den Kommentaren schreibt, ist der Tempel schon länger bekannt. Vielen Dank für den Hinweis!

Das könnte Dich auch interessieren

  • Roland Unger

    Der Tempel von Rasras (auch ʿIzbat er-Ruṣeiriṣ – dies ist der Diminutiv von Rasras) ist schon lange bekannt (siehe Porter, Moss, Bd. 5, S. 218). Er liegt auf dem Westufer (24° 35′ 13.5″ N 32° 54′ 5.3″ E) südlich der Fähre nach Faris bzw. 350 m nördlich der neuen Faris-Brücke (wenn die Brücke schon fertig ist, ist der Ort leicht zu erreichen). Von der Fähre aus muss man über Feldwege fahren. Es ist aber gut zu sehen, dass er jetzt freigelegt wird. Es gibt auch Fotos im Internet aus der Zeit vor der Freilegung: http://alain.guilleux.free.fr/ras-ras/temple-ras-ras.php

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar