Alle Beiträge markiert mit Gebel el-Silsila

Foto: MSA

12 Felsengräber aus dem Neuen Reich in Gebel El-Silsila

Das Antikenministerium meldet, dass die Grabungsmission der schwedischen Lund Universität in Gebel el-Silsila insgesamt 12 Felsengräber aus der Zeit von Thutmosis III. und Amenophis II., also aus der 18. Dynastie, entdeckt habe. Zusätzlich seien auch noch drei Krypten und zwei Opfernischen gefunden worden.
(Nicht ganz klar wird in der Meldung, ob es sich um eine neue Entdeckung handelt, oder um die Gesamtzahl der in 2016 gefundenen Gräber, denn die Schweden hatten bereits im Frühjahr den Fund von Felsengräbern und Krypten gemeldet.)

Weiterlesen

Vermutlich ein Siegelring mit dem Thronnamen von Thutmosis III., Men-cheper-Re. Foto: The Gebel el-Silsila Project

Gräberfeld und Artefakte in Gebel el-Silsila gefunden

Die Grabungsmission der schwedischen Lund Universität, die seit 2012 in Gebel el-Silsila im Bezirk Assuan gräbt, hat wieder einmal eine Entdeckung gemacht. Diesmal sind es eine Reihe von Grabstätten aus der 18. Dynastie, eine Felsenkapelle und mehrere kleine archäologische Fundstücke. Dies teilte Mahmoud Afifi mit, Leiter der Abteilung für altägyptische Altertümer im Antikenministerium.

Weiterlesen

Bild: MSA

Tempel aus der Zeit des Neuen Reiches in Gebel el-Silsila entdeckt

In den Steinbrüchen von Gebel el-Silsila haben Archäologen die Grundmauern eines lange verschollenen Tempels gefunden. Der Tempel in der antiken Siedlung Kheny, 65km nördlich von Assuan, stammt aus dem Neuen Reich und wurde während vier aufeinanderfolgenden Epochen Ägyptens erbaut und erweitert.
Weiterlesen

Eine der neu entdeckten Felsinschriften in Gebel el-Silsila.
Foto: MSA
Bildquelle: LuxorTimes

Sphinx und Felsinschriften in Gebel el-Silsila entdeckt

Während epigrafischen Untersuchungen hat ein Team von Archäologen in Gebel el-Silsila Felsinschriften aus der Spätzeit entdeckt. Auf einer Szene sieht man einen Pharao, der den Göttern Thot und Amun-Re opfert. Auf einer anderen ist der Transport eines Obelisken zu einem Steinbruch zu sehen. Der Ort war schon im antiken Ägypten ein wichtiger Steinbruch, in dem Sandstein für die Tempel des Landes abgebaut wurde.

Weiterlesen