Sarkophag mit Mumie im Delta gefunden

Im Bezirk Dakahliya, ganz im Norden Ägyptens, stieß eine ägyptische Grabungsmission während Routinearbeiten an der archäologischen Stätte von Tell Tabla auf einen Grabhügel aus Lehmziegeln. Diese Mastaba stammt aus der Spätzeit und enthält mehrere Grabschächte. In einem der Schächte fanden die Archäologen einen Sarkophag aus Kalkstein mit menschlichen Umrissen, der tatsächlich die gut erhaltene Mumie einer Frau enthält.

Der Sarkophag ist 177 x 70 cm groß. Auf dem Deckel finden sich einige religiöse Texte und eine Abbildung der Verstorbenen. Die Frau trug den Namen Werty, Tochter der Reteres.

Zusammen mit dem Sarkophag wurden auch 180 Ushebti-Figuren gefunden, die derzeit im Labor der Stätte restauriert werden. Währenddessen graben die Archäologen eifrig weiter, in der Hoffnung, noch weitere Grabbeigaben zu finden.


Quelle:
Ahram Online

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar