Blog

Murmeltiertag: Wieder Scans in Tutanchamuns Grab

Ab heute sollen die italienischen Radar-Wissenschaftler wieder im Grab von Tutanchamun aktiv sein, meldeten italienische Medien heute. Laut der Polytechnischen Universität in Turin sollen drei verschiedene Scantechniken der neuesten Generation (na, was denn sonst!?) zum Einsatz kommen. Danach könne man (angeblich) mit 99%-iger Sicherheit sagen, ob es “versteckte Strukturen” neben den bisher bekannten Kammern gebe.

Die letzten Scans, die z.T. auch von Drohnen aus der Luft vorgenommen worden waren, hatten “mögliche Anomalien” links und rechts der Grabkammer ergeben. Die Italiener bremsen jedoch die vorhersehbar entstehende Euphorie: Die Auswertung der neuen Scanbilder könne noch Monate dauern. Immerhin: Es geht voran!

3 Gedanken zu „Murmeltiertag: Wieder Scans in Tutanchamuns Grab“

  1. Hat jemand eine Idee, was mit “links” und “rechts” der Grabkammer gemeint sein könnte? Stimmen diese Lokalitätsangaben mit den von Reeves vermuteten Durchgängen überein?

  2. Leider hat noch kein Radarteam irgendwelche Zeichnungen, geschweige denn Radarbilder, mit Bezug zur Grabkammer veröffentlicht.
    Reeves vermutet ja Kammern hinter der Nord- und der Westwand (siehe hier). Und an den anderen beiden Wänden liegen ja auch schon Räume, nämlich die Schatzkammer bzw. die Vorkammer, daher kann man da ja keine Hohlräume mehr entdecken. Es sind also sowieso nur noch die von Reeves vermuteten Wände “frei”. Also darf man die Aussage “links und rechts der Grabkammer” wohl nicht wörtlich nehmen.

  3. Unter http://www.dw.com/en/…in…radar…in-tutankhamuns…/a-42417945 findet sich folgende Information zu dem neuen Scan-Projekt:
    Leader of the investigation Professor Franco Porcelli of the Politecnico di Torino, Italy, told La Repubblica newspaper that proving Reeves’ theory “would be like winning the lottery.”
    He said his team had already identified “two empty spaces, one rather big, one not so much,” and that he hopes to give a “final answer” about Reeves’ hypothesis in the coming months.
    Dies würde bedeuten, dass man derzeit wesentlich konkretere Informationen als als was bisher so angedeutet wurde.

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO