Foto der Fassade des griechisch-römischen Museums in Alexandria
Griechisch-Römisches Museum in Alexandria. Foto: Roland Unger, via Wikimedia.

Antikenraub in Alexandria aufgeklärt

In den vergangenen Tagen konnten acht Männer festgenommen werden, die am Wochenende über 50 Artefakte aus einem Lager in Alexandria gestohlen hatten. Zum Verhängnis wurden ihnen die Überwachungskameras einer nahegelegenen Bank, die den Raubzug festhielten. Die Beute konnte komplett sichergestellt werden.

Die Stücke in diesem Lager gehören zum Griechisch-Römischen Museum in Alexandria, das seit einigen Jahren restauriert wird. Die Arbeiten am Museum waren aber nach der Revolution von 2011 vorübergehend eingestellt worden, weil das Geld, immerhin 10 Mio. Ägyptische Pfund (ca. 1,2 Mio. Euro), fehlte.


Die Räuber hatten 20 Keramiken, 32 Bronzemünzen und einige Granitstatuen, alles aus der römischen Ära, mitgenommen. Obwohl alle Stücke sichergestellt wurden, entstand durch den Einbruch nicht nur ein Sachschaden an den aufgebrochenen Türen, sondern laut der Cairo Post wurden auch einige weitere Artefakte beschädigt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar