Cheops-Pyramiden-Fall: Prozess gegen Hobbyarchäologen erneut vertagt

Eigentlich sollte heute in Kairo die Hauptverhandlung gegen die beiden Hobbyarchäologen Dominique Görlitz und Stefan Erdmann in Abwesenheit der deutschen Angeklagten fortgesetzt werden. Doch auch heute wurde, genau wie bei dem ersten Gerichtstermin im Juni, die Verhandlung schon nach wenigen Minuten auf einen anderen Termin vertagt.

Angeklagt sind drei Deutsche, die in der Cheops-Pyramide illegal Proben entnommen haben sollen (wir berichteten mehrfach) und sechs Ägypter, die in den Fall involviert waren. Warum die Verhandlung erneut verschoben wurde, ist bisher unbekannt.


Der neue Gerichtstermin ist am 8. November. Dann sollen auch endlich die ersten Zeugen gehört werden.

Quelle u.a. Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreibenBitte sei höflich. Wir wissen das zu schätzen

Dein Kommentar